112 Zwangsversteigerungen in Leverkusen

Garage, Einfamilienhaus
51379 Leverkusen

Verkehrswert

380.000 €

Wohnfläche ca.

146 m²

Grundstücksgröße ca.

1.060 m²

Einfamilienhaus
51519 Odenthal

Verkehrswert

590.000 €

Wohnfläche ca.

301 m²

Immobilien in Leverkusen

Leverkusen zählt knapp 164.000 Einwohner und grenzt unmittelbar an Köln. Ebenfalls mündet hier die Wupper in den Rhein, die auch durch das nah gelegene Wuppertal fließt. Der Ort ist Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr mit rund 12,6 Millionen Einwohnern.

Chemiestadt Leverkusen

Kaum eine andere Großstadt ist so jung wie Leverkusen. Namensgeber war der Apotheker und Chemiefabrikant Carl Leverkus. Der Name der Stadt existiert seit 1930 und erst 1975 erhielt der Ort durch Eingemeindungen sein heutiges Gesicht. Entsprechend existieren bis heute drei Stadtzentren. Alte Orte innerhalb Leverkusen sind Wiesdorf oder auch Rheindorf, die bereits im Mittelalter existierten.

An Sehenswürdigkeiten ist Leverkusen nicht gerade reich gesegnet. Es lohnt sich jedoch ein Besuch während der Leverkusener Jazztage oder auch eine Visite in einem der vielen Museen. Als Wahrzeichen kann das gigantische Bayer-Kreuz des gleichnamigen Unternehmens gelten, das einen Durchmesser von 51 Metern misst. Wem der Sinn nach einem alten Gemäuer steht, besucht Schloss Morsbroich aus dem 18. Jahrhundert.

Zu Zwangsversteigerungen in Leverkusen gelangt man problemlos mit dem Auto über die Autobahn A1 oder die A59. Des Weiteren sind die B8  und B51 zu erwähnen. Der Bahnhof genießt lediglich regionale Bedeutung, wird jedoch auch für S-Bahnen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr genutzt.

Zwangsversteigerungen in Leverkusen

Zwangsversteigerungen in Leverkusen empfehlen sich vor allem in Schlebusch und Lützenkirchen. Beide Stadtteile gelten als gehoben und bieten daher Raum für Schnäppchen. Noch beliebter ist Burscheid und wer es besonders günstig mag, der ist im Westen, vor allem in Rheindorf gut aufgehoben.