Zwangsversteigerung Wohn- und Geschäftshaus in 42855 Remscheid
Lenneper Straße 21, 42855 Remscheid
Verkehrswert 260.000 €
Wohnfläche ca. 342 m²
Grundstücksgröße ca. 309 m²
Zwangsversteigerung 3 Eigentumswohnungen in 42859 Remscheid
Stephanstraße 27, 42859 Remscheid
Verkehrswert 74.000 €
Wohnfläche ca. 239 m²
Zimmer 2 - 4
Zwangsversteigerung 2 Gewerbehallen mit Bürogebäude in 42897 Remscheid
Karlstraße 19, 42897 Remscheid
Verkehrswert 26.000 €
Gesamtfläche ca. 560 m²
Grundstücksgröße ca. 1.133 m²

Zu dieser Suche können Sie ca. 6 neue Zwangsversteigerungen pro Woche erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Eigentumswohnung in 42853 Remscheid
Nordstraße 200, 42853 Remscheid
Verkehrswert 18.000 €
Wohnfläche ca. 32 m²
Zimmer 1
Zwangsversteigerung Mehrfamilienhaus mit 6 WE und Garagen in 42899 Remscheid
Kreuzbergstraße 46, 42899 Remscheid
Verkehrswert 286.000 €
Wohnfläche ca. 446 m²
Grundstücksgröße ca. 1.365 m²
Zwangsversteigerung Wohn- und Geschäftshaus in 42899 Remscheid
Gertenbachstraße 41/43, 42899 Remscheid
Verkehrswert 234.095 €
Gesamtfläche ca. 556 m²
Grundstücksgröße ca. 1.353 m²
Zwangsversteigerung Unbebautes Grundstück in 42859 Remscheid
Hasencleverstraße, 42859 Remscheid
Verkehrswert 10.000 €
Grundstücksgröße ca. 185 m²
Zwangsversteigerung Reihenendhaus in 42369 Wuppertal
Monhofsfeld 74, 42369 Wuppertal
Verkehrswert 157.000 €
Wohnfläche ca. 88 m²
Grundstücksgröße ca. 458 m²

Zu dieser Suche können Sie ca. 6 neue Zwangsversteigerungen pro Woche erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Wohn- und Geschäftsanwesen in 42349 Wuppertal
Harzstraße 8/10, 42349 Wuppertal
Verkehrswert 455.000 €
Wohnfläche ca. 340 m²
Grundstücksgröße ca. 4.445 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus in 42349 Wuppertal
Nöllenhammerweg 9, 42349 Wuppertal
Verkehrswert 1 €
Wohnfläche ca. 91 m²
Grundstücksgröße ca. 177 m²

Immobilien in Remscheid

Mit knapp 111.000 Einwohnern rangiert Remscheid  in der Liste der größten Städte des Bergischen Landes hinter Wuppertal und Solingen auf dem dritten Rang. Die Rede ist von einer Neugründung aus dem Jahr 1929, in deren Kontext diverse Orte der Umgebung eingemeindet wurden.

Erfinderstadt Remscheid

Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt Remscheid erfolgte im zwölften Jahrhundert. Bedeutsam wurde Remscheid allerdings erst mit Einsetzen der Industrialisierung, sodass 1808 das Stadtrecht heraussprang. Vor allem Maschinen- und Werkzeugbau waren und sind die wichtigsten Industriezweige. Das mittlerweile eingemeindete Lennep hingegen, war eine florierende Handelsstadt und Mitglied der Hanse, sodass zwei bedeutende Ort zusammenfanden.

Sehenswert in Remscheid ist das Rathaus mit seinem 48 Meter hohen Turm und auch das altehrwürdige Haus Cleff aus dem 18. Jahrhundert lohnt einen Blick. Alte Gebäude befinden sich vor allem in den Bezirken Lennep und Lüttringhausen und weniger in der Innenstadt. Freunde von Industriearchitektur werden die Müngstener Brücke bewundern, die mit 107 Metern die höchste Stahleisenbahnbrücke Deutschlands ist.

Ökonomisch lebt Remscheid bis heute von der Werkzeugherstellung, wobei vor allem Schneidwerkzeuge gefertigt werden. Des Weiteren werden Maschinen und Anlagen gebaut und auch die Lohnfertigung ist ausgeprägt. Zuletzt befindet sich vor Ort ein Automobilzulieferer und ein Hersteller für Heiztechnik.

Erreicht wird eine Zwangsversteigerung in Remscheid über die Autobahn A1. Alternativ existieren die B51, B229 und die B237. Zudem ist die Stadt in das regionale S-Bahn-Netz integriert, verfügt jedoch über keinen Fernbahnhof.

Zwangsversteigerungen in Remscheid

Bei Zwangsversteigerungen in Remscheid landen immer wieder Objekte aus den unterschiedlichen Stadtbezirken unter dem Hammer. Insbesondere Einfamilienhäuser sind beliebt und vor allem die vielen Grünflächen, die mehr als die Hälfte des Stadtgebiets einnehmen, unterstreichen die Attraktivität des Standorts – und das sowohl in der Innenstadt als auch in den Außenbereichen.