72 Zwangsversteigerungen in Bergheim, Erft

Einfamilienhaus

50171 Kerpen

Verkehrswert

100.000 €

Wohnfläche ca.

118 m²

Grundstücksgröße ca.

168 m²

Wohn-/Geschäftshaus

50181 Bedburg

Verkehrswert

160.000 €

Wohnfläche ca.

140 m²

Grundstücksgröße ca.

391 m²

Garage

41238 Mönchengladbach

Verkehrswert

4.000 €

Einfamilienhaus

41516 Grevenbroich

Verkehrswert

262.000 €

Wohnfläche ca.

146 m²

Zweifamilienhaus

52249 Eschweiler

Verkehrswert

386.000 €

Wohnfläche ca.

259 m²

Grundstücksgröße ca.

551 m²

Immobilien in Bergheim

Bergheim liegt mit seinen 61.000 Einwohnern zwischen Grevenbroich und Köln und ist die Kreisstadt des Rhein-Erft-Kreises.  Es handelt sich um eine relative junge Stadt, die erst im Zuge der Gebietsreform des Jahres 1975 in dieser Form entstand. Durchflossen wird Bergheimdurch die Erft.

Erfstadt Bergheim

Nach einigen römischen Besiedlungen erfolgte die erste Erwähnung Bergheims im Jahr 1028, wobei manche Stadtteile noch älter sind. Hier befanden sich eine Abtei und eine Burg und bis heute sind Reste der mittelalterlichen Stadtmauer erhalten geblieben. 

Die Provinzstadt gewann durch die Industrialisierung an Bedeutung, was vor allem mit dem Braunkohleabbau zu tun hatte. Der hauptsächliche Anstieg der Einwohnerzahl datiert sogar erst auf die unmittelbare Nachkriegszeit. 

An Sehenswürdigkeiten finden sich diverse Burgen und Schlösser in den einzelnen Orten wie Paffendorf, Quadrath-Ichendorf oder auch Thorr und Niederaußem. Zudem sollte man im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Bergheim auch die schöne Innenstadt mit einem Besuch würdigen.

Die Wirtschaft ist maßgeblich durch Energieunternehmen und Braunkohle gekennzeichnet. Des Weiteren findet sich ein Unternehmen der Aluminiumherstellung und ein Logistikunternehmen in der Stadt. 

Anschlüsse bestehen sowohl an das regionale Eisenbahnnetz als auch an die Autobahn A61 sowie die Bundesstraßen B55 und B477.

Zwangsversteigerungen in Bergheim

Wer zu Zwangsversteigerungen in Bergheim unterwegs ist, sollte unbedingt einen Blick auf das Bäumeviertel werfen. Wie es der Name bereits sagt, lebt man hier im Grünen unweit eines Seitenarms der Erft. Günstiger ist es in Oberbergheim und wer auf der Suche nach einem echten Schnäppchen mit Entwicklungspotenzial ist, der findet im Bereich des Berliner Rings und Chaunyring gute Chancen. Glesch und Paffendorf bieten ländliches Wohnen mit eigenem Bahnanschluss.