Zvg24.net Logo

54 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Frechen

Verkehrswert

418.000 €

Wohnfläche ca.

112 m²

Grundstücksgröße ca.

765 m²

Verkehrswert

232.000 €

Wohnfläche ca.

67 m²

Grundstücksgröße ca.

22.919 m²

50859 Köln

Verkehrswert

410.000 €

Wohnfläche ca.

62 m²

Grundstücksgröße ca.

401 m²

Verkehrswert

420.000 €

Wohnfläche ca.

114 m²

Grundstücksgröße ca.

1.176 m²

Verkehrswert

835.000 €

Wohnfläche ca.

153 m²

Grundstücksgröße ca.

380 m²

Verkehrswert

949.000 €

Wohnfläche ca.

143 m²

Grundstücksgröße ca.

1.118 m²

50829 Köln

Verkehrswert

650.000 €

Wohnfläche ca.

119 m²

Grundstücksgröße ca.

404 m²

Verkehrswert

1.000.000 €

Wohnfläche ca.

390 m²

Grundstücksgröße ca.

1.059 m²

50829 Köln

Verkehrswert

640.000 €

Wohnfläche ca.

85 m²

Grundstücksgröße ca.

611 m²

Verkehrswert

374.000 €

Wohnfläche ca.

112 m²

Grundstücksgröße ca.

456 m²

Verkehrswert

988.000 €

Wohnfläche ca.

265 m²

Grundstücksgröße ca.

753 m²

Verkehrswert

296.000 €

Wohnfläche ca.

62 m²

Grundstücksgröße ca.

149 m²

50259 Pulheim

Verkehrswert

960.000 €

Wohnfläche ca.

197 m²

Grundstücksgröße ca.

512 m²

50937 Köln

Verkehrswert

2.396.400 €

Wohnfläche ca.

701 m²

Grundstücksgröße ca.

503 m²

Verkehrswert

173.400 €

Wohnfläche ca.

71 m²

Grundstücksgröße ca.

1.721 m²

Verkehrswert

635.000 €

Grundstücksgröße ca.

181 m²

Verkehrswert

675.000 €

Wohnfläche ca.

142 m²

Verkehrswert

205.000 €

Wohnfläche ca.

37 m²

50767 Köln

Verkehrswert

590.000 €

Wohnfläche ca.

146 m²

Grundstücksgröße ca.

340 m²

Verkehrswert

113.000 €

Wohnfläche ca.

21 m²

Grundstücksgröße ca.

359 m²

Immobilien in Frechen

Frechen grenzt unmittelbar an Köln und ist zudem nicht weit von Hürth und Bergheim entfernt. In dem Ort leben rund 52.000 Einwohner, die zugleich Teil des großen Ballungsraumes Rhein-Ruhr sind. Des Weiteren beginnt in Frechen das Rheinische Braunkohlerevier, dass sich über viele Kilometer in Richtung Westen erstreckt.
Braunkohlestadt Frechen
Die Geschichte Frechens ist zugleich eine Geschichte der Bodenschätze. Bereits in der späten Antike wurde hier Quarzsand zur Herstellung von Glas abgebaut und die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 877. F
rechen gehört zur damaligen Zeit zu Köln bzw. wurde aus der nah gelegenen Großstadt verwaltet. Seit der Neuzeit wurde Frechen als Stadt des Steinguts weltbekannt und bereits 1700 begann der Abbau von Braunkohle. 
Des Weiteren entstanden erste Fabriken, die unter anderem Röhren aus Steinzeug produzierten. Frechen profitierte auch von der Industrialisierung und gewann an Bedeutung, ist jedoch mittlerweile eher ein Logistik- als ein Industriestandort. 
Sehenswert im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Frechen sind sowohl eine Reihe alter Kirchen als auch das Museen Keramion sowie der Wasserturm. Darüber hinaus wurden eine ganze Reihe an Wohnhäusern mit der für die Stadt bekannten Keramik verziert und auch Keramikbrunnen sind zu sehen.
Erreicht wird die Stadt über die Autobahnen A1 und A4 sowie die Bundesstraße B264. Des Weiteren ist der Ort an das Kölner Nahverkehrsnetz angeschlossen.
Zwangsversteigerungen in Frechen
Vor allem im direkten Vergleich zum benachbarten Kölner Westen sind Zwangsversteigerungen in Frechen noch vergleichsweise günstig. Dabei spielt es keinerlei Rolle, ob in der Innenstadt oder in Stadtteilen wie Habbelrath, Buschbell oder Bachem gesucht wird: das Preisniveau ist überaus ausgeglichen.