40 Zwangsversteigerungen in Erkelenz

Reihenhaus
41812 Erkelenz

Verkehrswert

85.000 €

Wohnfläche ca.

81 m²

Grundstücksgröße ca.

179 m²

Einfamilienhaus
41836 Hückelhoven

Verkehrswert

245.000 €

Wohnfläche ca.

122 m²

Grundstücksgröße ca.

844 m²

Reihenhaus
41236 Mönchengladbach

Verkehrswert

145.000 €

Wohnfläche ca.

146 m²

Immobilien in Erkelenz

Erkelenz liegt im Rheinland und ist nicht weit von Mönchengladbach sowie Heinsberg entfernt. In dem Ort, der geographisch noch zur Kölner Bucht zählt, leben rund 43.000 Menschen.

Braunkohlestadt Erkelenz

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Erkelenz wird auf das zehnte Jahrhundert gelegt. In den folgenden Jahren handelte es sich allerdings eher um eine Ansammlung von Höfen, die erst im Jahr 1326 das Stadtrecht erhielt.

Erkelenz gehörte seinerzeit zur Grafschaft Geldern und wartet bis heute mit einer Geldrischen Landesburg aus dem 14. Jahrhundert als Sehenswürdigkeit auf. In den folgenden Jahrhunderten fiel Erkelenz mal zu den Niederlanden, mal zu Frankreich und durchlebte eine wechselvolle Geschichte. Kennzeichnend war dann die Industrialisierung, die auch mit dem Abbau von Braunkohle einherging. 

Wer heute zu einer Zwangsversteigerung nach Erkelenz reist, besichtigt unter anderem die St. Lambertus- Kirche oder auch Burg, Stadtmauer und das alte Rathaus.  

Die Wirtschaft ist neben dem Maschinenbau auch vom Einzelhandel und Dienstleistungen geprägt – an den Rändern wird zudem Braunkohle abgebaut. Erreicht wird Erkelenz über die Autobahnen A44, A46 und A61 sowie die Bundesstraße B57 und die regionalen Bahnverbindungen.

Zwangsversteigerungen in Erkelenz

Attraktive Lagen für Zwangsversteigerungen in Erkelenz befinden sich insbesondere im sonst eher hochpreisigen Norden der Stadt. Kennzeichnend für das Innenstadtgebiet ist die Passage der Autobahn, während sich in Außenbezirken wie Gerderath oder Hoven aber auch Lövenich deutlich ruhiger wohnen lässt.