Zwangsversteigerung Unbebautes Grundstück in 41749 Viersen
41749 Viersen
Verkehrswert 12.000 €
Zwangsversteigerung Reihenmittelhaus in 41751 Viersen
41751 Viersen
Verkehrswert 106.000 €
Wohnfläche ca. 92 m²
Zwangsversteigerung Eigentumswohnung mit Garage in 41751 Viersen
41751 Viersen
Verkehrswert 117.000 €
Wohnfläche ca. 88 m²
Zimmer 3 - 4

Zu dieser Suche können Sie ca. 4 neue Zwangsversteigerungen pro Woche erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Wohn- und Geschäftshaus in 47877 Willich
Jakob-Krebs-Straße 93/95, 47877 Willich, OT Anrath
Verkehrswert 645.000 €
Wohnfläche ca. 175 m²
Grundstücksgröße ca. 1.134 m²
Zwangsversteigerung Eigentumswohnung mit Loggia und Garage in 41334 Nettetal
Seerosenstraße 3, 41334 Nettetal, OT Lobberich
Verkehrswert 123.500 €
Wohnfläche ca. 84 m²
Zimmer 3
Zwangsversteigerung Mehrfamilienhaus mit Garage, Gewerbeeinheit in 41366 Schwalmtal
Schmalend 6, 41366 Schwalmtal, OT Vogelsrath
Verkehrswert 176.000 €
Wohnfläche ca. 140 m²
Zwangsversteigerung Mehrfamilienhaus mit Garage in 41068 Mönchengladbach
Roermonder Straße 348, 41068 Mönchengladbach, OT Beltinghoven
Verkehrswert 456.000 €
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Garage in 41334 Nettetal
Stadionstraße 15, 41334 Nettetal, OT Lobberich
Verkehrswert 208.000 €

Zu dieser Suche können Sie ca. 4 neue Zwangsversteigerungen pro Woche erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Stellplatz in 41334 Nettetal
Josefstraße 52, 41334 Nettetal, OT Breyell
Verkehrswert 2.500 €
Zwangsversteigerung Stellplatz in 41334 Nettetal
Josefstraße 52, 41334 Nettetal, OT Breyell
Verkehrswert 2.500 €

Immobilien in Viersen

Viersen ist eine rund 77.000 Einwohner große Stadt am Niederrhein und grenzt unmittelbar an Mönchengladbach. Ebenfalls nicht weit entfernt befinden sich Krefeld und die Grenze zu den Niederlanden. In der aktuellen Form existiert die Stadt erst seit der Gemeindereform 1970 – zuvor handelte es sich um drei Kleinstädte, von denen zwei nach Viersen eingemeindet wurden.

Niederrheinstadt Viersen

Interessant an den drei Ortsteilen von Viersen ist deren unterschiedliche Entwicklung. Erst seit 1815 waren diese innerhalb der preußischen Rheinprovinz vereint, zuvor verlief hier die Grenze zwischen dem Kölner und Jülicher Einflussbereich. Viersen war noch bis ins Zeitalter der Industrialisierung ein kleines Dorf und wuchs aufgrund der dortigen Textilindustrie rasch an. Wer heute zu einer Zwangsversteigerung nach Viersen fährt, besichtigt die Dülkener Narrenmühle oder die städtische Galerie und Skulpturensammlung. Neben einer weiteren historischen Mühle wartet die Stadt mit einige interessanten Kirchen und einem begehbaren Labyrinth auf. Wer sich hier aufhält, sollte unbedingt eine der vielen Speisen aus Mispeln – der Pflanze im Stadtwappen – probieren, die hier in vielen Formen angeboten werden.

Die lokale Wirtschaft ist von einer Fülle an Mittelständlern geprägt. Unter den größeren Unternehmen befindet sich ein Süßwarenhersteller. Zu erreichen ist Viersen über die Autobahn A61 sowie die nicht weit entfernte A52. Zudem existieren Regionalverbindungen im Verbund Rhein-Ruhr.

Zwangsversteigerungen in Viersen

Zwangsversteigerungen in Viersen sind insbesondere in der Innenstadt sowie im nördlich gelegenen Süchteln attraktiv. Wem der Sinn nach einem Schnäppchen steht, der versucht es im westlichen Stadtteil Dülken. Als hochpreisig gilt das an Mönchengladbach grenzende Helenabrunn.