110 Zwangsversteigerungen in Lüdinghausen

Doppelhaushälfte
59192 Bergkamen

Verkehrswert

250.000 €

Grundstücksgröße ca.

272 m²

Garage
59075 Hamm

Verkehrswert

4.500 €

Wohn-/Geschäftshaus
44369 Dortmund

Verkehrswert

309.000 €

Wohnfläche ca.

143 m²

Grundstücksgröße ca.

1.489 m²

Mehrfamilienhaus
45661 Recklinghausen

Verkehrswert

307.000 €

Wohnfläche ca.

643 m²

Grundstücksgröße ca.

965 m²

Immobilien in Lüdinghausen

Die Städte, mit denen sich die Lage von Lüdinghausen treffend beschreiben lässt, sind Dülmen im Norden sowie Lünen im Süden. Entsprechend befindet man sich in der rund 25.000 Einwohner großen Stadt am unteren Rand des Münsterlandes.

Dreiburgenstadt Lüdinghausen

Lüdinghausen wurde bereits um 800 urkundlich erwähnt und erhielt 1309 die Stadtrechte. Über viele Jahrhunderte wurde die Stadt von Münster regiert und besitzt mit der Felizitaskirche den Bau mit den dicksten Sandsteinsäulen von ganz Europa. Historisch trat der Ort kaum in Erscheinung und blieb eine eher ruhige, ländlich geprägte Siedlung.

Wer zu einer Zwangsversteigerung in Lüdinghausen reist, besichtigt natürlich die drei Burgen, namentlich die Wasserburg, Burg Vischering sowie Burg Wolfsberg. Ebenfalls sehenswert ist die Borgmühle. 

Erreicht wird Lüdinghausen sowohl mit dem Zug als auch über die Bundesstraßen B58, B235 und B474 mit schnellen Verbindungen zu den Autobahnen der Region. Die Wirtschaft der Stadt lebt von einer Manufaktur für Metall, einem Lebensmittelhersteller sowie einem Versandhändler und einem Marktforschungsunternehmen.

Zwangsversteigerungen in Lüdinghausen

Wer sich für Zwangsversteigerungen in Lüdinghausen interessiert, findet vor allem entlang der Ostenstever und damit eines der Arme der Stever die gehobenen Wohnlagen. Die Innenstadt ist deutlich günstiger und auch westlich des Dortmund-Ems-Kanals in Richtung Seppenrade werden eher geringere Preise für Immobilien aufgerufen.