35 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Bad Oeynhausen

Reihenhaus
32457 Porta Westfalica

Verkehrswert

160.000 €

Wohnfläche ca.

106,6 m²

Grundstücksgröße ca.

192 m²

Einfamilienhaus
32457 Porta Westfalica

Verkehrswert

158.000 €

Wohnfläche ca.

129 m²

Grundstücksgröße ca.

817 m²

Einfamilienhaus
32457 Porta Westfalica

Verkehrswert

78.000 €

Wohnfläche ca.

128 m²

Grundstücksgröße ca.

1.047 m²

Einfamilienhaus
32312 Lübbecke

Verkehrswert

153.000 €

Grundstücksgröße ca.

995 m²

Mehrfamilienhaus
32108 Bad Salzuflen

Verkehrswert

135.000 €

Grundstücksgröße ca.

517 m²

Einfamilienhaus
31675 Bückeburg

Verkehrswert

173.000 €

Wohnfläche ca.

119 m²

Grundstücksgröße ca.

480 m²

Mehrfamilienhaus
32108 Bad Salzuflen

Verkehrswert

400.000 €

Wohnfläche ca.

267 m²

Grundstücksgröße ca.

1.362 m²

Wohn-/Geschäftshaus
31737 Rinteln

Verkehrswert

235.000 €

Wohnfläche ca.

250 m²

Grundstücksgröße ca.

357 m²

Immobilien in Bad Oeynhausen

In Bad Oeynhausen leben knapp 49.000 Menschen. Die Stadt liegt nicht direkt an der Weser, nicht weit von Minden und Herford entfernt. Geografisch ist es nicht weit bis ins Weserbergland und das Wiehengebirge, die im nah gelegenen Porta Westfalica enden.

Staatsbad Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen ist eine relativ junge Stadt und wurde zudem als Planstadt errichtet. Ausgangspunkt war das Entdecken von Thermalquellen, was dazu führte, dass der bekannte Gartenarchitekt Peter Joseph Lenné einen bekannten Kurpark anlegte. 

Natürlich lebten auch schon zuvor Menschen in der Region, doch existierten allenfalls Dörfer und kleinere Siedlungen innerhalb des Fürstentums Minden. 

Die Saline entstand im Jahr 1753, die Thermalquelle wurde 1839 entdeckt und seit 1845 ist Bad Oeynhausen ein Staatsbad. In den ersten Jahren führte Bad Oeynhausen stets noch den Beinamen Rehme, der 1860 mit der Stadtgründung verschwand. Die Namensgebung geht auf den Entdecker der Quellen, Berghauptmann Karl von Oeynhausen, zurück. 

Seit 1885 besitzt Bad Oeynhausen das volle Stadtrecht und wurde bereits Jahre zuvor an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Zu den Sehenswürdigkeiten, die im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Bad Oeynhausen lohnenswert sind, gehören vor allem die Kuranlagen inklusive der Mineralquellen und der Fontäne. Allerorten findet sich Bäderarchitektur aber auch das Energie-Forum-Innovation von Frank O. Gehry lohnt einen Blick. 

Die Wirtschaft der Stadt ist eindeutige von der Gesundheitsbranche geprägt. Hinzu kommt der damit einhergehende Tourismus und der Bereich Altenpflege. 

Zu erreichen ist der Ort über IC-Verbindungen sowie die Autobahnen A2 und A30 und die Bundesstraßen B61 und B514.

Zwangsversteigerungen in Bad Oeynhausen

Wer nach Zwangsversteigerungen in Bad Oeynhausen sucht, findet insbesondere südlich des Flusses Werre und in Richtung Lohe attraktive Lagen. 

Die Rede ist dabei vor allem von der Innenstadt. Besonders günstig ist der Ort im Norden, vor allem oberhalb der Autobahn A30, wo die ländlichen Gebiete Wulferdingen oder auch Volmerdingen liegen.