47 Zwangsversteigerungen in Rinteln

Ferienhaus
32699 Extertal

Verkehrswert

34.000 €

Wohnfläche ca.

68 m²

Ferienhaus
32699 Extertal

Verkehrswert

60.000 €

Wohnfläche ca.

74 m²

Grundstücksgröße ca.

787 m²

Ferienhaus
32699 Extertal

Verkehrswert

26.000 €

Wohnfläche ca.

65 m²

Grundstücksgröße ca.

648 m²

Mehrfamilienhaus
32699 Extertal

Verkehrswert

70.000 €

Grundstücksgröße ca.

4.089 m²

Garage, Mehrfamilienhaus
32457 Porta Westfalica

Verkehrswert

216.000 €

Wohnfläche ca.

251 m²

Grundstücksgröße ca.

983 m²

Wohn-/Geschäftshaus
32699 Extertal

Verkehrswert

126.000 €

Wohnfläche ca.

217 m²

Grundstücksgröße ca.

302 m²

Reihenhaus
31683 Obernkirchen

Verkehrswert

65.000 €

Grundstücksgröße ca.

265 m²

Zweifamilienhaus
32457 Porta Westfalica

Verkehrswert

38.000 €

Wohnfläche ca.

141 m²

Grundstücksgröße ca.

721 m²

Einfamilienhaus
32689 Kalletal

Verkehrswert

120.000 €

Wohnfläche ca.

141 m²

Grundstücksgröße ca.

1.455 m²

Immobilien in Rinteln

Von Rinteln aus gelangt man sowohl schnell nach Porta Westfalica als auch nach Hameln und Lemgo. Die Stadt liegt im niedersächsischen Weserbergland und damit unmittelbar an der Weser, die an beiden Ufern besiedelt wird. Die Einwohnerzahl liegt bei 25.000.

Weserstadt Rinteln

Die Geschichte der Stadt Rinteln ist überaus bewegt und präsentiert den Ort sowohl als Festung als auch als zwischenzeitlichen Standort einer Universität. Die ersten Spuren stammen aus dem elften Jahrhundert und schon 1223 existierte eine feste Brücke über die Weser zwischen Neu-Rinteln und dem Dorf Rentene, dem späteren Alt-Rinteln. 

Die Stadtrechte wurden 1239 verliehen und vor allem als Zollstandort gewann der Ort an Bedeutung. Als Handelsstandort gelangte Rinteln bald zu Reichtum und auch als Handwerkerstadt erarbeitete man sich einen guten Ruf. Zwischen 1619 und 1810 existierte eine Universität, von der heute noch einige Überreste im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Rinteln besichtigt werden können. 

In seiner Geschichte gehörte Rinteln sowohl zu Westfalen als auch zum Königreich Hannover bzw. zu Schaumburg. Sehenswert sind die vielen Fachwerkhäuser der Innenstadt sowie der Prinzenhof und der Rokoko-Pavillon. 

Die Unternehmensstruktur ist vom Einzelhandel aber auch von Logistik, Metallverarbeitung und einem Getränkeunternehmen geprägt. Verkehrsverbindungen bestehen über die Schiene sowie die Autobahn A2 und die Bundesstraßen B83 und B283.

Zwangsversteigerungen in Rinteln

Zwangsversteigerungen in Rinteln weisen auf beiden Ufern der Weser sowohl gehobene als auch einfache Wohnlagen auf. Das Preisniveau ist sehr homogen, wobei vor allem in Krankenhagen und Volksen und somit im Süden der Stadt ein klein bisschen weniger bezahlt werden muss.