41 Zwangsversteigerungen in Lemgo

Einfamilienhaus

32805 Horn-Bad Meinberg

Verkehrswert

217.000 €

Wohnfläche ca.

172 m²

Einfamilienhaus

32816 Schieder-Schwalenberg

Verkehrswert

40.000 €

Wohnfläche ca.

141 m²

Wohn-/Geschäftshaus

32699 Extertal

Verkehrswert

126.000 €

Wohnfläche ca.

217 m²

Grundstücksgröße ca.

302 m²

Immobilien in Lemgo

Von Lemgo sind es nur wenige Kilometer bis nach Detmold und auch Bad Salzuflen befindet sich in der unmittelbaren Nachbarschaft. Der Ort im Kreis Lippe gilt als Hochschulstadt und misst rund 41.000 Einwohner.

Hochschulstadt Lemgo

Lemgo gehört nicht zu Westfalen, sondern zu Lippe und wurde entsprechend von den Herren zu Lippe im Jahr 1190 als Planstadt gegründet. Das Stadtrecht folgte im Jahr 1245 und natürlich war auch Lemgo aufgrund seiner Lage an mehreren Handelswegen Mitglied der Hanse. 

Wer heute seinen Weg zu einer Zwangsversteigerung in Lemgo findet, darf sich auf eine Reihe an mittelalterlichen Gebäuden freuen, die vom damaligen Reichtum künden. Sehenwert sind sowohl der Bereich um den Marktplatz als auch die Mittelstraße. 

Kennzeichnend für Lemgo ist das frühe Bekenntnis zur Reformation, die Industrialisierung fasst jedoch nur teilweise und in Form von Möbelfabriken Fuß. Sehenswert an Lemgo sind unter anderem Schloss Brake oder auch das Hexenbürgermeisterhaus sowie die Ölmühle und natürlich das Rathaus.

Die Wirtschaft der Stadt Lemgo lebt vom Mittelstand und Unternehmen aus dem Einzelhandel. Hinzu kommen ein Hersteller für Dentalinstrumente, ein Automobilzulieferbetrieb und ein Beleuchtungsunternehmen. Verkehrsverbindungen existieren sowohl über die Schiene als auch die Bundesstraßen B66 und B238 sowie die Autobahn A2.

Zwangsversteigerungen in Lemgo

Auf der Suche nach Zwangsversteigerung in Lemgo empfehlen sich sowohl die gehobenen Lagen im Norden als auch im Süden des Stadtgebiets. Hier lässt sich gegenüber den regulären Preisen ordentlich Geld sparen. Günstig ist der Ort vor allem in Hörstmar im Südwesten des Stadtgebiets oder auch in Voßheide.