22 Zwangsversteigerungen in Meinerzhagen

Einfamilienhaus
58840 Plettenberg

Verkehrswert

45.000 €

Wohnfläche ca.

43 m²

Einfamilienhaus
58791 Werdohl

Verkehrswert

122.600 €

Wohnfläche ca.

128 m²

Grundstücksgröße ca.

1.466 m²

Einfamilienhaus
58791 Werdohl

Verkehrswert

111.000 €

Wohnfläche ca.

103 m²

Einfamilienhaus
58762 Altena

Verkehrswert

31.000 €

Wohnfläche ca.

138,83 m²

Immobilien in Meinerzhagen

Meinerzhagen befindet sich innerhalb eines Städtedreiecks, bestehend aus Gummersbach, Olpe und Lüdenscheid. Hier lebt man im Herzen des Sauerlands, wobei die Stadt etwas mehr als 20.000 Einwohner zählt.

Sauerlandstadt Meinerzhagen

Wenngleich Meinerzhagen erst 1067 urkundlich erwähnt wurde, dürfte die Stadt mindestens 100 Jahre älter sein. Dank der Lage an der Straße zwischen Köln und Kassel gewann der Ort an Bedeutung, wurde allerdings erst unter preußischer Herrschaft und damit im Jahr 1765 zur Stadt erhoben. 

In dieser Zeit begann auch die Industrialisierung, die Meinerzhagen maßgeblich prägen sollte. Dank eines Eisenbahnanschlusses entwickelten sich mehr und mehr Unternehmen und bis heute ist die Wirtschaft der Stadt von der Metallverarbeitung und einem echten „Big Player“ in dieser Branche geprägt. 

Weitere Unternehmen stammen aus der Sicherheitstechnik sowie dem Anlagenbau. Sehenswert im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Meinerzhagen ist vor allem die Jesus-Christus-Kirche. Des Weiteren handelt es sich um einen Wintersportort, der über die Autobahn A45 sowie die Bundesstraße B54 und mit Regionalzügen erreichbar ist.

Zwangsversteigerungen in Meinerzhagen

Die Besonderheit von Zwangsversteigerungen in Meinerzhagen ist die hohe Fragmentierung der Stadt. Es existieren eine ganze Reihe unterschiedlicher Lagen, unter denen besonders Eichholz, Grünenbecke und Birkeshöh als etwas hochpreisiger hervorzuheben sind, während Korbecke und Oberkorbecke eher für Schnäppchen steht.