87 Zwangsversteigerungen in Erftstadt

Verkehrswert

496.000 €

Wohnfläche ca.

169 m²

Grundstücksgröße ca.

4.076 m²

Einfamilienhaus
50226 Frechen

Verkehrswert

320.000 €

Wohnfläche ca.

155,62 m²

Einfamilienwohnhaus
50170 Kerpen

Verkehrswert

230.000 €

Wohnfläche ca.

100 m²

Grundstücksgröße ca.

601 m²

Garage
52351 Düren

Verkehrswert

6.000 €

Einfamilienhaus
52379 Langerwehe

Verkehrswert

160.000 €

Wohnfläche ca.

130 m²

Immobilien in Erftstadt

 

Erftstadt ist genau genommen ein städtisches Konstrukt, das erst seit dem Ende der 1960er Jahre existiert. Der Ort liegt in der Nähe von Düren und Hürth sowie unweit von Kerpen. Die Einwohnerzahl liegt bei rund 50.000, wobei kein Hauptort existiert. Die meisten Einwohner entfallen auf Lechenich und Liblar.

Junges Erftstadt

Es war im Jahr 1969 als sich eine ganze Reihe von Orten unweit des Flusses Erft zu Erftstadt vereinigten. Dies kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass teilweise eine reiche Tradition existiert und manche Ortsteile sogar bis in die römische Zeit zurückreichen. 

In Liblar kreuzten sich zwei der wichtigsten Römerstraßen und bis heute werden die seinerzeit angelegten Straßen genutzt. Die erste urkundliche Erwähnung fand für Lechenich im Jahr 650 statt, Friesheim existiert seit 830, Bliesheim seit 1059 und auch eine Reihe weiterer Orte innerhalb von Erftstadt wurden schon im Mittelalter ins Leben gerufen. 

Selbst die Stadtrechte waren für Lechenich schon 1279 vergeben worden und der Ort avancierte zur Verwaltungsstadt innerhalb Kurköln und auch unter der napoleonischen Herrschaft. 

Wer zu einer Zwangsversteigerung nach Erftstadt reist, sollte einen Blick auf Schloss Gymnich sowie Schloss Gracht werfen. Ebenfalls sehenswert sind die Weiße Burg und die Kirche St. Martin in Friesheim sowie die alte Stadtbefestigung von Lechenich. Des Weiteren ist Erftstadt in einen großen Naturpark eingebunden. 

Erreicht wird der Ort sowohl über den regionalen Schienenverkehr als auch über die Autobahnen A1 und A61 sowie die Bundesstraße B265. 

Die Wirtschaft ist vom Mittelstand und von Unternehmen aus dem Dienstleistungssektor geprägt, hinzu kommt ein großer Lebensmittelproduzent.

Zwangsversteigerungen in Erftstadt

Auf der Suche nach Zwangsversteigerungen in Erftstadt, gelangt man in einen Mikrokosmos, bestehend aus 18 Stadtteilen und einer Fülle an kleinen Dörfern, die das Stadtgebiet nachhaltig prägen. Begehrt sind die Wohnlagen in Lechenich und Liblar, die sich als „Innenstadt“ bezeichnen lassen. 

Wer nach Schnäppchen sucht, kann es in Gymnich oder auch in Bliesheim versuchen, wo das Oberdorf eine eher gehobene Wohnlage darstellt.