Zwangsversteigerung Einfamilienhaus in 59823 Arnsberg
Oemberg 2, 59823 Arnsberg, OT Oeventrop
Verkehrswert 65.000 €
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Stellplatz in 59823 Arnsberg
Oemberg 2a, 59823 Arnsberg, OT Oeventrop
Verkehrswert 130.000 €
Wohnfläche ca. 157 m²
Zwangsversteigerung Unbebautes Grundstück in 59872 Meschede
Hauptstraße 71, 59872 Meschede, OT Freienohl
Verkehrswert 50.800 €

Zu dieser Suche können Sie ca. 3 neue Zwangsversteigerungen pro Monat erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Dreifamilienhaus in 59872 Meschede
Bahnhofstraße 19, 59872 Meschede, OT Freienohl
Verkehrswert 193.000 €
Wohnfläche ca. 239 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Stellplatz in 59846 Sundern
Unter'm Himmel 9, 59846 Sundern (Sauerland), OT Linnepe
Verkehrswert 110.000 €
Zwangsversteigerung Eigentumswohnung mit Balkon in 59494 Soest
Hartweg 6, 59494 Soest
Verkehrswert 80.000 €
Wohnfläche ca. 82 m²
Zimmer 4
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Stellplatz in 59581 Warstein
Hagenstraße 3, 59581 Warstein, OT Hirschberg
Verkehrswert 61.700 €
Wohnfläche ca. 155 m²
Grundstücksgröße ca. 347 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus in 59457 Werl
Melstergraben 32, 59457 Werl
Verkehrswert 116.900 €
Wohnfläche ca. 112 m²
Grundstücksgröße ca. 132 m²

Zu dieser Suche können Sie ca. 3 neue Zwangsversteigerungen pro Monat erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Eigentumswohnung (Erbbaurecht) in 58675 Hemer
Voßstraße 11, 58675 Hemer, OT Deilinghofen
Verkehrswert 85.000 €
Wohnfläche ca. 125 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Garage in 59505 Bad Sassendorf
Am Eichenwald 5, 59505 Bad Sassendorf, OT Neuengeseke
Verkehrswert 316.000 €
Wohnfläche ca. 236 m²
Grundstücksgröße ca. 954 m²

Immobilien in Arnsberg

Arnsberg im Sauerland ist vor allem durch seine bemerkenswerte Fläche von knapp 194 km² gekennzeichnet, auf der knapp 74.000 Menschen leben. Die Stadt mit ihren vielen Erhebungen und Tälern liegt direkt an der Ruhr. Die nächsten größeren Orte in der Umgebung sind Hamm und Iserlohn.                    

Flächenstadt Arnsberg

Bereits im Jahr 789 findet Arnsberg erstmals Erwähnung und wird durch den Bau einer Burg im elften Jahrhundert bekannt, von der heute noch Reste zu sehen sind. Nach und nach entstanden in deren Umgebung Siedlungen und in späteren Jahren gehörte Arnsberg auch zur Hanse. Seit 1816 zählte Arnsberg zu Preußen und wurde in diesem Kontext zur Beamten- und Verwaltungsstadt, was bis heute der Fall ist.

Die damalige klassizistische Bebauung prägt bis heute das Stadtbild, die Industrialisierung ging weitgehend an Arnsberg vorbei. Wachstum erfuhr Arnsberg im Zuge der kommunalen Neugliederung in NRW 1975 durch Eingemeindungen.

Wer zu einer Zwangsversteigerung nach Arnsberg kommt, besichtigt die Reste von Schloss und Burg und wirft einen Blick auf die vielen Fachwerkhäuser. Kennzeichnend ist aber auch die naturverbundene Lage im Sauerland. Wirtschaftlich hat sich die Papierindustrie etabliert und auch Leuchten und Metallprodukte sowie Waffen stammen aus der Stadt.

Erreicht wird diese mit Regionalzügen oder über die Autobahnen A445 und A46 sowie die Bundesstraße B7.

Zwangsversteigerungen in Arnsberg

Zwangsversteigerungen in Arnsberg lohnen sich vor allem entlang der Ruhr, die die Stadt komplett durchfließt. Des Weiteren finden sich hier gleich zwei Naturschutzgebiete. Bemerkenswert ist die enorme Ausdehnung. Gute Konditionen erhält man für Immobilien in den Innenstadtlagen sowie in Rusch.