81 Zwangsversteigerungen in Melle

Einfamilienhaus
33739 Bielefeld

Verkehrswert

300.000 €

Wohnfläche ca.

129 m²

Zweifamilienhaus
33775 Versmold

Verkehrswert

290.000 €

Wohnfläche ca.

332 m²

Grundstücksgröße ca.

1.914 m²

Einfamilienhaus
32120 Hiddenhausen

Verkehrswert

154.000 €

Wohnfläche ca.

132 m²

Waldfläche 4/5
Osnabrück

Verkehrswert

534 €

Grundstücksgröße ca.

1.347 m²

Immobilien in Melle

Die 46.000 Einwohner-Stadt Melle liegt im Süden des Bundeslandes Niedersachsen, unweit von Osnabrück und Bad Oeynhausen. Hier befindet man sich bereits am Rande des Teutoburger Waldes in einer der flächenmäßig größten Gemeinden Deutschlands.

Zündholzstadt Melle

Gegründet wurde Melle als fränkisches Königsgut, wurde jedoch erst im Jahr 1359 als kleine Stadt bezeichnet. Daraus, dass Melle eng an Osnabrück gebunden war, resultierte auch eine indirekte Mitgliedschaft in der Hanse. Die Stadtrechte sprangen allerdings erst im Jahr 1853 heraus und in den folgenden Jahren wurde Melle auch an die Eisenbahn angeschlossen.

Wer heute seinen Weg zu einer Zwangsversteigerung in Melle sucht, kann im Automuseum einzigartige Exponate bestaunen. Des Weiteren lohnt sich das Meller Rathaus und auch die Alte Posthalterei sowie Schloss Gesmold und die Sternwarte Melle lassen sich als Sehenswürdigkeiten bezeichnen.

Die Wirtschaftsgeschichte Melles ist stark mit der Herstellung von Zündhölzern verknüpft, die hier einige Jahre in Form eines Monopols produziert wurden. Aktuell ist vor allem ein Meller Hersteller für Kaminöfen zu nennen und auch im Bereich Aquaristik ist Melle stark aufgestellt. Dadurch, dass auch ein Hersteller für Büromöbel, ein Gummiwerk und einige andere produzierende Unternehmen auf dem Stadtgebiet zu finden sind, ist Melle eine echte Industriestadt.

Erreicht wird der Ort über die Autobahn A30, einige Landstraßen und den Regionalverkehr mit Anbindung nach Osnabrück.

Zwangsversteigerungen in Melle

Zwangsversteigerungen in Melle sind dadurch gekennzeichnet, das eine ganze Fülle an schönen Dörfern existieren, die allesamt ein gutes Stück vom Stadtgebiet entfernt sind. Wer es zentral mag, der entscheidet sich für eine Immobilie nördlich des Flusses Else, wo die Preise in aller Regel weit über den Durchschnitt liegen. Zentrales Wohnen ist zudem in der Innenstadt sowie in Altenmelle möglich.