31 Zwangsversteigerungen in Leonberg, Württemberg

Immobilien in Leonberg

Leonberg liegt nur wenige Kilometer von Böblingen und Sindelfingen entfernt und grenzt somit unmittelbar an die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart. In dem Ort leben rund 49.000 Einwohner.  

Fachwerkstadt Leonberg

Wenngleich Leonberg direkt neben Stuttgart liegt, gehörte der Ort in früheren Jahren entweder zu Calw oder zu Tübingen. Erst im Jahr 1383 manifestierte sich endgültig die württembergische Herrschaft und Leonberg gewann an Bedeutung. 

Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 1248 und ab dem 15. Jahrhundert fanden vor Ort württembergische Landtage statt. Bereits kurz nach der Reformation schloss sich Leonberg der neuen Konfession an und bis 1565 wurde das Schloss errichtet, das bis heute zu den Sehenswürdigkeiten zählt. Leonberg blieb eine einflussreiche Provinzstadt und erlangte Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Züchtung der bis heute beliebten Hunderasse Leonberger weltweite Bedeutung. 

Wer zu einer Zwangsversteigerung nach Leonberg reist, sollte dem Marktplatz mit seinen vielen Fachwerkhäusern einen Besuch abstatten. Das alte Rathaus gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt, doch auch Stadtteile wie Eltingen sind sehenswert. Ebenfalls zu erwähnen ist der Pomeranzengarten, der zum Schloss gehört. 

Zu erreichen ist Leonberg mit der S-Bahn aus Stuttgart sowie über die Autobahnen A8 und A81 aber auch die Bundesstraße B295.

Ökonomisch profitiert der Ort unter anderem von einem großen Automobilzulieferbetrieb sowie einem Hersteller von Sicherheitssystemen sowie einem Pumpenproduzenten. Des Weiteren wird hier auch Wein angebaut.

Zwangsversteigerungen in Leonberg

Das Thema Zwangsversteigerungen in Leonberg kann sich vor allem für Interessenten an günstigem Wohnraum in der Region Stuttgart lohnen. Die Innenstadt ist jedoch nahezu ebenso teuer wie die Landeshauptstadt, doch im nördlich gelegenen Haldengebiet oder auch in der Gartenstadt lässt sich zu günstigeren Preisen einkaufen.