23 Zwangsversteigerungen in Königswinter

Einfamilienhaus
53773 Hennef (Sieg)

Verkehrswert

322.000 €

Wohnfläche ca.

122 m²

Einfamilienhaus
53567 Buchholz

Verkehrswert

110.000 €

Wohnfläche ca.

28 m²

Garage, Einfamilienhaus
53773 Hennef (Sieg)

Verkehrswert

376.000 €

Wohnfläche ca.

130 m²

Grundstücksgröße ca.

515 m²

Wohn-/Geschäftshaus
53721 Siegburg

Verkehrswert

1.000.000 €

Wohnfläche ca.

705 m²

Grundstücksgröße ca.

450 m²

Einfamilienhaus
53819 Neunkirchen-Seelscheid

Verkehrswert

170.000 €

Wohnfläche ca.

116 m²

Grundstücksgröße ca.

493 m²

Einfamilienhaus
53797 Lohmar

Verkehrswert

280.000 €

Wohnfläche ca.

87 m²

Grundstücksgröße ca.

616 m²

Einfamilienhaus
53577 Neustadt (Wied)

Verkehrswert

160.000 €

Wohnfläche ca.

112 m²

Einfamilienhaus
53819 Neunkirchen-Seelscheid

Verkehrswert

286.000 €

Wohnfläche ca.

174 m²

Grundstücksgröße ca.

646 m²

Immobilien in Königswinter

Etwas mehr als 41.000 Einwohner leben in Königswinter und genießen die Lage an Rhein und Siebengebirge. Die nächst gelegene Stadt ist natürlich Bonn und auch Sankt Augustin und Hennef sind nicht weit entfernt.

Drachenfelsstadt Königswinter

Wie unschwer am Drachenfels zu erkennen, handelt es sich bei Königswinter um eine alte Stadt, die bereits im Jahr 893 erwähnt wurde. In früheren Jahren wurde hier Wein angebaut, was sich auch anhand des Namens ablesen lässt. 

Ebenfalls finden sich in Königswinter Spuren römischer und keltischer Besiedlung. Besondere Bedeutung erlangte der Ort jedoch auch in den folgenden Jahrhunderten nicht, sodass die Verleihung der Stadtrechte erst im Jahr 1889 erfolgte. Kennzeichnend ist dabei, dass bis ins 19. Jahrhundert lediglich eine einzige befestigte Straße im Ort existierte. 

Um die Jahrhundertwende wurde Königswinter dann vom Tourismus entdeckt, was vor allem an der Drachenfelsbahn und der Petersbergbahn lag. Sehenswürdigkeiten sind heute der Petersberg mit dem ehemaligen Gästehaus der Bundesregierung sowie der Drachenfels und das Kloster Heisterbach.

Zu erreichen ist eine Zwangsversteigerung in Königswinter sowohl über den regionalen Nahverkehr als auch die Bundesstraße B42 und die Autobahn A3. Wichtige Unternehmen stammen aus verschiedenen technischen Bereichen sowie der Farbenherstellung. Des Weiteren ist bis heute der Tourismus eine der Säulen der städtischen Ökonomie.

Zwangsversteigerungen in Königswinter

Zwangsversteigerungen in Königswinter sind vor allem unweit des Rheins vielversprechend. Hier werden normalerweise höhere Preise aufgerufen, während in Richtung Siebengebirge und kleinen Orten wie Sand oder Bennerscheid ohnehin ein günstiges preisliches Niveau herrscht.