21 Zwangsversteigerungen in Hildesheim

Einfamilienhaus
31079 Sibbesse

Verkehrswert

115.000 €

Wohnfläche ca.

124 m²

Grundstücksgröße ca.

296 m²

3-Zimmerwohnung
30982 Pattensen

Verkehrswert

132.500 €

Wohnfläche ca.

84 m²

Einfamilienhaus
30982 Pattensen

Verkehrswert

235.000 €

Wohnfläche ca.

130 m²

Einfamilienhaus
31093 Hoyershausen

Verkehrswert

42.000 €

Wohnfläche ca.

128 m²

Einfamilienhaus
38271 Baddeckenstedt

Verkehrswert

141.500 €

Wohnfläche ca.

81,57 m²

Sonstiges
31061 Alfeld (Leine)

Verkehrswert

174.000 €

Wohnfläche ca.

97 m²

Immobilien in Hildesheim

Hildesheim liegt unweit von Hannover und ist mit knapp 102.000 Einwohnern die zweitkleinste deutsche Großstadt. Dadurch, dass die Einwohnerzahl in der Vergangenheit immer wieder schwankte, wurde zwischenzeitlich der Status einer Mittelstadt erreicht. Mit dem Dom und der St. Michaeliskirche ist Hildesheim Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Zudem existieren in der Stadt gleich drei Hochschulen.

Fachwerkstadt Hildesheim

Hildesheim ist aufgrund der Lage an einem Ost-West-Handelsweg eine sehr alte Stadt. Siedlungen existierten schon in vorchristlicher Zeit und die Stadtgründung wird auf das achte Jahrhundert datiert. Schon früh existierte hier ein Bistum, wovon bis heute der Dom aus vorromanischer Epoche zeugt. Im Mittelalter war Hildesheim eng an die Hanse gebunden, wobei stets Spannung zwischen Alt- und Neustadt herrschten, die erst im Jahr 1806 durch Vereinigung überwunden wurden.

Sehenswürdigkeiten in Hildesheim sind neben den alten Kirchen auch die zahlreichen Fachwerkhäuser auf Marktplatz, dem alten Markt sowie dem Andreasplatz. Heute lohnt sich vor allem ein Blick auf das Knochenhaueramtshaus und das Bäckeramtshaus sowie das Wedekindhaus doch auch Waffenschmiedehaus und Wernersches Haus sind bemerkenswerte Fachwerkbauten.

Die Wirtschaft der Stadt ist durch einen Automobilzulieferer, einen Stahlkonzern sowie Metallverarbeitung gekennzeichnet. Des Weiteren unterhalten verschiedene Nahrungsmittelkonzerne hier Logistikzentren.

Eine Zwangsversteigerung in Hildesheim erreicht man über die Autobahn A7 oder über die Bundesstraßen B1, B6, B243 und B494. Zudem hält auch ein ICE in dem Ort, der über eine S-Bahn an Hannover angebunden wird.

Zwangsversteigerungen in Hildesheim

Bei Zwangsversteigerungen in Hildesheim empfiehlt sich vor allem der Blick auf das Stadtzentrum. Wer es dörflich mag, der ist in Harsum gut aufgehoben, während Stadtteile wie Stadtfeld oder Drispenstedt vor allem für Schnäppchenjäger relevant sind. Ein Geheimtipp in der direkten Umgebung der Innenstadt ist Itzum und auch die Umgebung des Hohensees oder Ochtersum sind beliebt.