44 Zwangsversteigerungen in Diepholz

Einfamilienhaus
27248 Ehrenburg

Verkehrswert

98.000 €

Wohnfläche ca.

119 m²

Eigentumswohnung
27239 Twistringen

Verkehrswert

81.000 €

Wohnfläche ca.

50,16 m²

Einfamilienhaus
27245 Barenburg

Verkehrswert

380.000 €

Wohnfläche ca.

274 m²

Immobilien in Diepholz

Diepholz liegt in Niedersachsen und ist Teil eines so genannten „Städtequartetts“, zu dem auch Vechta sowie Damme und Lohne gehören. Ebenfalls nicht weit ist es nach Cloppenburg sowie nach Osnabrück.

Moorstadt Diepholz

Vor der Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1380 war Diepholz nicht groß in Erscheinung getreten. Der Standort einer Wasserburg inmitten einer Moorlandschaft wurde ab dem 16. Jahrhundert kurzzeitig zur eigenen Grafschaft Diepholz sowie einer Münzstätte. In den meisten Jahrhunderten zählte Diepholz zum Königreich Hannover, trat jedoch niemals in einen überregionalen Blickpunkt. 

Sehenswert im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Diepholz ist das aus der Wasserburg entstandene Schloss sowie das Alte Rathaus und das Technikmuseum. 

Die Wirtschaft des Ortes ist vor allem durch den Standort der Bundeswehr geprägt – hinzu kommen Unternehmen aus dem Fahrzeugbau, der Automobilzulieferindustrie sowie der Herstellung ökologischer Lebensmittel.

Straßenverbindungen existieren über die Autobahn A1 sowie die Bundesstraßen B51, B69 und B214 und auch Regionalzüge halten in der Stadt.

Zwangsversteigerungen in Diepholz

Wer sich nach Zwangsversteigerungen in Diepholz umschaut, sollte besonders den Wohngegenden im Norden, entlang der Vechtaer Straße besonderes Augenmerk zukommen lassen. Hier sind die Immobilienpreise ein wenig höher, was auch für Aschen gilt. Günstiger ist hingegen der Süden in Richtung Hunte.