65 Zwangsversteigerungen in Clausthal-Zellerfeld

Garage
38707 Altenau

Verkehrswert

2.500 €

2-Zimmerwohnung
38667 Bad Harzburg

Verkehrswert

53.000 €

Wohnfläche ca.

67,76 m²

Zweifamilienhaus
38667 Bad Harzburg

Verkehrswert

228.000 €

Wohnfläche ca.

193 m²

Einfamilienhaus
37441 Bad Sachsa

Verkehrswert

60.000 €

Wohnfläche ca.

129 m²

Immobilien in Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld ist gleichzeitig Luftkurort und Universitätsstadt im Landkreis Goslar. In der Stadt im Harz leben knapp 16.000 Einwohner und profitieren auch von der guten Verbindung in die nah gelegene Großstadt Göttingen.

Bergbaustadt Clausthal-Zellerfeld

Der Legende nach, war es Bonifatius, der im achten Jahrhundert eine Kapelle in Zellerfeld errichtete, doch wurde der Ort erst im 13. Jahrhundert nachweislich urkundlich erwähnt. Seinerzeit existierten bereits erste Bergbauanlagen und auch in den folgenden Jahrhunderten handelte es sich stets um eine Bergbaustadt. Der Ort liegt im Oberharz und wurde erst 1924 zur heutigen Doppelstadt zusammengeschlossen. 

Im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Clausthal-Zellerfeld sollte man sich unbedingt das Oberharzer Bergwerksmuseum mit seinen Schächten ansehen und auch die Marktkirche zum Heiligen Geist, die komplett aus Holz gebaut ist, ist lohnenswert. Clausthal-Zellerfeld gilt auch als die Stadt, in der das Drahtseil sowie die Fahrkunst erfunden wurde. 

Die Wirtschaft wird maßgeblich von der Technischen Universität geprägt und es existieren Unternehmen für Messtechnik und aus der Fensterproduktion. Des Weiteren ist der Tourismus ausgeprägt. Erreicht wird Clausthal-Zellerfeld über Busse des Nahverkehrs sowie die Bundesstraßen B241 und B242.

Zwangsversteigerungen in Clausthal-Zellerfeld

Zwangsversteigerungen in Clausthal-Zellerfeld ermöglichen das Wohnen im Harz, verbunden mit einem Standort voller Seen bzw. Teiche und Natur. Gefragt sind vor allem kleine Wohnungen, da es sich hier um eine Universitätsstadt mit vielen Studierenden handelt.