47 Zwangsversteigerungen in Wiesbaden

Einfamilienhaus
65474 Bischofsheim

Verkehrswert

607.000 €

Wohnfläche ca.

247 m²

Einfamilienhaus
65439 Flörsheim am Main

Verkehrswert

370.000 €

Wohnfläche ca.

180 m²

Reihenhaus
65439 Flörsheim am Main

Verkehrswert

341.000 €

Wohnfläche ca.

138,45 m²

Einfamilienhaus
65510 Idstein

Verkehrswert

274.000 €

Grundstücksgröße ca.

608 m²

Einfamilienhaus
65779 Kelkheim (Taunus)

Verkehrswert

950.000 €

Wohnfläche ca.

198 m²

Immobilien in Wiesbaden

Zwangsversteigerungen in Wiesbaden sind unter anderem wegen der zentralen Position im Rhein-Main-Gebiet gefragt. Mainz liegt direkt gegenüber am anderen Rheinufer und auch nach Frankfurt am Main und Offenbach ist es nicht weit. Wiesbaden ist die Landeshauptstadt Hessens und zugleich eines der ältesten Kurbäder Europas. In der Stadt leben knapp 279.000 Einwohner, wobei gemeinsam mit dem direkt angrenzenden Mainz ein Ballungsraum mit rund einer halben Million Menschen entsteht.

Landeshauptstadt Wiesbaden

Wiesbaden zählt innerhalb Deutschlands zu den reichsten Städten und existierte bereits in römischer Zeit. Erste Erwähnung fand die Stadt im neunten Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert war die Stadt dann Hauptstadt des Herzogtums Nassau und erlebte einen enormen Boom, was auch mit den vielen Thermalquellen zu tun hatte.

Aus diesen Quellen speist sich auch ein Teil der Wirtschaftskraft Wiesbadens. Der Ort ist durch die Quellen, Kurbetriebe sowie eine Fülle an Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich und Kliniken geprägt. Darüber hinaus befindet sich eine große Spielbank  am Ort. Industrie ist in Wiesbaden wenig anzutreffen, dafür jedoch eine Reihe von Arbeitsplätzen im Verwaltungsbereich und auf dem Feld der Dienstleistungen.

Die Verkehrsanbindung erfolgt über die Autobahn A66 sowie die A643 und die A671. Des Weiteren wird Wiesbaden von den Bundesstraßen  B 40, B 43, B 54, B 262, B 263, B 417 und B 455 bedient. Ein ICE hält auf der Strecke zwischen Köln und dem nah gelegenen Flughafen Rhein-Main, von dem auch Flugverbindungen nach Wiesbaden realisiert werden.

Zwangsversteigerungen in Wiesbaden

Zwangsversteigerungen in Wiesbaden fördern so manche Perle zutage. Generell gilt für die hessische Landeshauptstadt, dass kaum soziale Brennpunkte existieren. Besonders vornehm ist die Stadt in den Villenvierteln wie Sonnenberg und Naurod, wobei letzteres bereits einen ländlichen Charakter aufweist. Auch beliebt sind das Westend und das Rheingauviertel. Günstig sind wiederum der Stadtteil Biebrich und auch Mainz-Kastel, das ebenfalls zu Wiesbaden gehört.