Zvg24.net Logo

23 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Gotha

99867 Gotha

Verkehrswert

31.000 €

Wohnfläche ca.

118 m²

Grundstücksgröße ca.

240 m²

Verkehrswert

7.900 €

99867 Gotha

Verkehrswert

78.000 €

Wohnfläche ca.

261 m²

99867 Gotha

Verkehrswert

75.000 €

Wohnfläche ca.

144 m²

Grundstücksgröße ca.

1.515 m²

99869 Molschleben

Verkehrswert

81.000 €

Wohnfläche ca.

145 m²

99869 Pferdingsleben

Verkehrswert

24.000 €

99947 Bad Langensalza

Verkehrswert

192.000 €

Grundstücksgröße ca.

18.555 m²

99 Mechterstädt

Verkehrswert

112.000 €

Wohnfläche ca.

187 m²

Verkehrswert

62.000 €

Wohnfläche ca.

61 m²

Grundstücksgröße ca.

11.823 m²

Verkehrswert

19.500 €

Grundstücksgröße ca.

1.620 m²

99192 Neudietendorf

Verkehrswert

56.000 €

Wohnfläche ca.

55 m²

99958 Bad Langensalza

Verkehrswert

51.000 €

Wohnfläche ca.

150 m²

Verkehrswert

41.000 €

Wohnfläche ca.

222 m²

Grundstücksgröße ca.

580 m²

Verkehrswert

3.605 €

Grundstücksgröße ca.

4.507 m²

99885 Luisenthal

Verkehrswert

65.000 €

Wohnfläche ca.

80 m²

Grundstücksgröße ca.

155 m²

99094 Erfurt

Verkehrswert

23.000 €

Grundstücksgröße ca.

2.049 m²

99334 Amt Wachsenburg

Verkehrswert

82.000 €

Wohnfläche ca.

110 m²

99091 Erfurt

Verkehrswert

195.000 €

Grundstücksgröße ca.

260 m²

98599 Brotterode-Trusetal

Verkehrswert

21.000 €

Wohnfläche ca.

122 m²

Grundstücksgröße ca.

440 m²

98599 Brotterode

Verkehrswert

59.000 €

Wohnfläche ca.

320 m²

Grundstücksgröße ca.

329 m²

Immobilien in Gotha

Gotha ist integraler Bestandteil der Thüringischen Städtekette und liegt zwischen Eisenach und Erfurt. In Gotha leben rund 46.000 Einwohner und atmen an allen Ecken und Enden Geschichte. In der Tat handelte es sich bei der Stadt über viele Jahre um einen der Hauptkonkurrenten von Weimar und das naturwissenschaftliche Zentrum des ernestinischen Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha.
Residenzstadt Gotha
Die Gründung der Stadt Gotha lässt sich exakt auf das Jahr 775 datieren. Archäologen wissen jedoch, dass die Region zu dieser Zeit bereits seit vielen Jahrhunderten besiedelt war, wobei eine frühere Gründung durch die eventuell namensgebenden Goten nicht bewiesen werden kann. 
An der Via Regia entwickelte sich Gotha schnell zu einem lebendigen Handelsplatz, der im zwölften Jahrhundert das Stadtrecht erhielt. Vor allem Burg Grimmenstein war der Aufstieg der folgenden Jahrhunderte zu verdanken, sodass Gotha seit dem 17. Jahrhundert Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha bzw. Coburg wurde. 
Seit dieser Zeit war Gotha den Naturwissenschaften eng verbunden und stellte bereits 1757 Porzellan her. Auch bekannt wurde die Stadt durch die Gründung einer Versicherung und eines geographischen Verlags. 
Sehenswürdigkeiten, die im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Gotha empfehlenswert sind, sind das Alte Rathaus sowie das Ekhof-Theater mit seiner barocken Bühnenmaschinerie. Des Weiteren ist Schloss Friedenstein zu erwähnen und auch das Museum der Deutschen Versicherungswirtschaft lohnt einen Besuch. 
Zu erreichen ist die Stadt sowohl mit Fern- und Regionalzügen der Bahn als auch über die Autobahn A4 und die Bundesstraßen B7 und B247.  
Relevante Unternehmen stammen aus dem Fahrzeugbau und der Fahrzeugtechnik sowie der Getriebeherstellung und dem Maschinenbau.
Zwangsversteigerungen in Gotha
Wer nach Zwangsversteigerungen in Gotha Ausschau hält, ist vor allem im Norden der Innenstadt aber auch in Gotha Ost in einem Bereich mit viel Potenzial und günstigen Preisen. Ein klein wenig teurer wird es dann im östlich gelegenen Siebleben oder auch im Süden der Stadt bis nach Uelleben.