Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung in 36367 Wartenberg
Reinickendorfer Straße 17, 36367 Wartenberg, OT Angersbach
Verkehrswert 164.000 €
Wohnfläche ca. 155 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Garage in 36151 Burghaun
Lindenstraße 14, 36151 Burghaun, OT Rothenkirchen
Verkehrswert 260.000 €
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Nebengebäude in 36145 Hofbieber
Borneller Weg 16, 36145 Hofbieber, OT Schwarzbach
Verkehrswert 85.000 €
Wohnfläche ca. 110 m²
Grundstücksgröße ca. 1.390 m²

Zu dieser Suche können Sie ca. 5 neue Zwangsversteigerungen pro Monat erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Grundstück in 36381 Schlüchtern
36381 Schlüchtern
Verkehrswert 23.063 €
Zwangsversteigerung Mehrfamilienhaus in 36115 Ehrenberg
Rhönstraße 19, 36115 Ehrenberg (Rhön), OT Wüstensachsen
Verkehrswert 210.000 €
Zwangsversteigerung Werkstatt mit Nebengebäude in 97769 Bad Brückenau
Hauptstraße 43, 97769 Bad Brückenau, OT Volkers
Verkehrswert 1.726.600 €
Gesamtfläche ca. 3.898 m²
Grundstücksgröße ca. 16.407 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Nebengebäude in 98634 Oberweid
Kaltenwestheimer Straße 22, 98634 Oberweid
Verkehrswert 27.000 €
Grundstücksgröße ca. 229 m²
Zwangsversteigerung Grünland in 97653 Bischofsheim
97653 Bischofsheim an der Rhön
Verkehrswert 5.800 €
Grundstücksgröße ca. 9.699 m²

Zu dieser Suche können Sie ca. 5 neue Zwangsversteigerungen pro Monat erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Eigentumswohnung in 63679 Schotten
Bergweg 4, 63679 Schotten, OT Sichenhausen
Verkehrswert 72.000 €
Wohnfläche ca. 136 m²
Zimmer 5
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus in 63688 Gedern
63688 Gedern
Verkehrswert 162.400 €

Immobilien in Fulda

Das rund 68.000 Einwohner große Fulda stellt innerhalb der Region eine Besonderheit dar. Da größere Städte wie Frankfurt am Main oder Kassel mehr als 100 Kilometer entfernt sind, handelt es sich bei Fulda um das unangefochtene Zentrum Osthessens. Geografisch befindet sich unweit von Fulda der Mittelpunkt Deutschlands.

Domstadt Fulda

Die Geschichte der Stadt Fulda beginnt mit dem Bau eines Klosters und dem parallelen Aufbau des Ortes während des achten Jahrhunderts. Die Ratgar-Basilika, deren Überreste bis heute am Dom zu finden sind, war zeitweilig eine der größten Kirchen nördlich der Alpen und unterstrich die geistliche Bedeutung der Stadt.

Die erste Erwähnung als solche datiert auf das Jahr 1114 und noch im selben Jahrhundert erhielt Fulda eine umfangreiche Befestigung. Eine wichtige Epoche in der Geschichte der Stadt Fulda war die des Barocks. Hier entstanden viele der bis heute sehenswerten Gebäude, einschließlich des Doms St. Salvator in dem der heilige Bonifatius beerdigt wurde.

Im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Fulda lohnt sich jedoch das Schlendern durch eines der Barockviertel oder das Stadtschloss und das ein wenig außerhalb liegende Schloss Fasanerie mit seiner Porzellansammlung.

Die Wirtschaft der Stadt Fulda ist durch Unternehmen aus der Textilindustrie gekennzeichnet. Darüber hinaus stammen die Reifen eines bekannten Herstellers aus der Stadt und auch Lebensmittelhandel und Papierproduktion sind hier beheimatet. Zu erreichen ist Fulda sowohl mit den Fern- und Nahverkehrszügen der Bahn als auch über die Autobahnen A7 und A66.

Zwangsversteigerungen in Fulda

Zwangsversteigerungen in Fulda sind vor allem deshalb gefragt, weil es sich hier um ein Oberzentrum mit viel ländlicher Umgebung handelt. Die beste Wohnlage dürfte der zentral gelegene Frauenberg sein, doch wohnt es sich auch gut am Aschenberg und in Neuenberg. Ein Geheimtipp ist das Musikerviertel.