17 Zwangsversteigerungen in Freiburg im Breisgau

2-Zimmerwohnung

79650 Schopfheim

Verkehrswert

50.000 €

Wohnfläche ca.

44 m²

Einfamilienhaus

79410 Badenweiler

Verkehrswert

720.000 €

Wohnfläche ca.

270 m²

2-Zimmerwohnung

78730 Lauterbach

Verkehrswert

23.700 €

Wohnfläche ca.

61,24 m²

Baugrundstück

77793 Gutach

Verkehrswert

16.500 €

Grundstücksgröße ca.

414 m²

Immobilien in Freiburg im Breisgau

Freiburg im Breisgau ist mit knapp 230.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Baden-Württembergs und wird nur von Karlsruhe, Mannheim und der Landeshauptstadt Stuttgart übertroffen. Die Stadt liegt an der Dreisam und gehört zur Metropolregion Oberrhein, die auch Regionen in Frankreich und der Schweiz einschließt und sechs Millionen Menschen umfasst.

Grüne Metropole Freiburg im Breisgau

Freiburg im Breisgau ist vor allem aufgrund seiner Natur bekannt. Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 1008 und bereits seit dem 15. Jahrhundert ist der Ort eine Universitätsstadt sowie seit 1827 ein eigenes Erzbistum.

Freiburg ist überregional vor allem für die vielen Unternehmen aus dem Bereich Solartechnik bekannt. Zudem handelt es sich um einen Standort für Dienstleistungsunternehmen und einen großen Verwaltungsstandort. Auch lebt Freiburg im Breisgau vom Fremdenverkehr, von regelmäßig stattfindenden Fachmessen sowie von der Universität mit mehr als 10.000 Studierenden.

Zu Zwangsversteigerungen in Freiburg gelangt man mit dem Auto über die Autobahn A5 oder auch die Bundesstraßen B3, B31 und B294. Charakteristisch ist jedoch, dass in Freiburg vergleichsweise wenig Autos genutzt werden und dafür eher auf das Fahrrad zurückgegriffen wird. Mit der Bahn erreicht man die Stadt nur über Regionalzüge, die jedoch eine schnelle Verbindung zu den Verkehrsknotenpunkten Straßburg und Mulhouse und damit den französischen TGV schaffen.

 

Zwangsversteigerungen in Freiburg im Breisgau

Wer nach Zwangsversteigerungen in Freiburg im Breisgau sucht, könnte vor allem in der so genannten Wiehre fündig werden. Dieses Stadtviertel südlich der Innenstadt ist wiederum in Ober-, Mittel- und Unterwiehre-Nord sowie -Süd aufgeteilt und verspricht die Synthese aus Stadtnähe und Ruhe. In Sankt Georgen wohnt man eher ruhig und fast kleinstädtisch und wer es gerne grün mag, entscheidet sich für Zwangsversteigerungen in Betzenhausen oder Herdern. Zuletzt ist natürlich immer auch die Altstadt eine gute Adresse.