40 Zwangsversteigerungen in Bernau bei Berlin

Einfamilienhaus
16359 Biesenthal

Verkehrswert

400.000 €

Wohnfläche ca.

169 m²

Einfamilienhaus
16356 Ahrensfelde

Verkehrswert

206.000 €

Wohnfläche ca.

103 m²

Immobilien in Bernau

Fast 39.000 Einwohner leben in Bernau, das genauer gesagt Bernau bei Berlin heißt. Zur Stadtgrenze sind es nur wenige Kilometer und auch Oranienburg und Eberswalde liegen in unmittelbarer Umgebung. Die Stadt liegt am Fluss Panke, der hier auch entspringt.

Bauhausstadt Bernau

Die Gründung der Stadt Bernau wird für das 13. Jahrhundert vermutet, wenngleich die dies bezeugenden Dokumente Stadtbränden im 15. Jahrhundert zum Opfer fielen. In den folgenden Jahrhunderten war Bernau eine bekannte Bierstadt und zudem für die Produktion von Tuch bekannt. 

Im 17. Jahrhundert siedelten Hugenotten in Bernau und weckten die Stadt aus dem nach dem Dreißigjährigen Krieg begonnenen Dornröschenschlaf und auch die Industrialisierung konnte in der Stadt Fuß fassen. 

Im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Bernau lohnt sich eine Besichtigung der Bundesschule in Bauhaus-Architektur und auch die Stadtmauer ist zum Teil noch gut erhalten. Ebenfalls ein Highlight ist die St. Marienkirche und auch der Gasometer ist sehenswert. 

Die Wirtschaft ist von einem Motorenhersteller und vielen Mittelständlern geprägt und die Verkehrsverbindungen werden über die Autobahn A11 sowie die ehemalige Bundesstraße B2 realisiert, des Weiteren ist die Stadt über die S-Bahn an Berlin angebunden.

Zwangsversteigerungen in Bernau

Zwangsversteigerungen in Bernau sind nicht zuletzt aufgrund der perfekten Anbindung an das Berliner S-Bahn-Netz begehrt. Hochpreisige Wohnlagen befinden sich sowohl im Osten als auch im Westen der Innenstadt, wobei vor allem Nibelungen gefragt ist. Günstiger ist da schon das Puschkinviertel.