Zvg24.net Logo

21 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Aue

08280 Aue-Bad Schlema

Verkehrswert

27.000 €

Wohnfläche ca.

384 m²

08118 Hartenstein

Verkehrswert

155.000 €

Grundstücksgröße ca.

3.117 m²

08289 Schneeberg

Verkehrswert

255.900 €

Wohnfläche ca.

167 m²

Grundstücksgröße ca.

512 m²

08112 Wilkau-Haßlau

Verkehrswert

229.000 €

Wohnfläche ca.

297 m²

Grundstücksgröße ca.

400 m²

08144 Hirschfeld

Verkehrswert

3.800 €

Grundstücksgröße ca.

3.191 m²

08144 Hirschfeld

Verkehrswert

93.000 €

Wohnfläche ca.

250 m²

Grundstücksgröße ca.

6.256 m²

Verkehrswert

26.600 €

Wohnfläche ca.

65 m²

Grundstücksgröße ca.

929 m²

08056 Zwickau

Verkehrswert

53.800 €

Grundstücksgröße ca.

1.140 m²

09468 Geyer

Verkehrswert

59.000 €

Wohnfläche ca.

415 m²

Grundstücksgröße ca.

700 m²

Verkehrswert

35.400 €

Wohnfläche ca.

69 m²

Verkehrswert

9.000 €

Grundstücksgröße ca.

978 m²

09356 Sankt Egidien

Verkehrswert

135.900 €

Wohnfläche ca.

230 m²

Grundstücksgröße ca.

1.430 m²

09487 Schlettau

Verkehrswert

315.000 €

Grundstücksgröße ca.

490 m²

08060 Zwickau

Verkehrswert

270.000 €

Wohnfläche ca.

130 m²

Grundstücksgröße ca.

422 m²

08349 Johanngeorgenstadt

Verkehrswert

46.000 €

Grundstücksgröße ca.

2.731 m²

Verkehrswert

93.000 €

Wohnfläche ca.

67 m²

Grundstücksgröße ca.

484 m²

Verkehrswert

70.000 €

Wohnfläche ca.

61 m²

Grundstücksgröße ca.

1.496 m²

Verkehrswert

34.000 €

Wohnfläche ca.

54 m²

Grundstücksgröße ca.

7.509 m²

Verkehrswert

247.000 €

Wohnfläche ca.

133 m²

Grundstücksgröße ca.

1.125 m²

08209 Auerbach/Vogtland

Verkehrswert

21.600 €

Grundstücksgröße ca.

560 m²

Immobilien in Aue

Aue heißt seit Anfang des Jahres 2019 offiziell Aue-Bad Schlema und ist eine knapp 21.000 Einwohner große Stadt im Erzgebirge. Der Ort befindet sich unweit von Chemnitz sowie nur wenige Kilometer von Annaberg-Buchholz entfernt.

Bergbaustadt Aue

Aue ist seit kurzer Zeit nur noch ein Ortsteil der Stadt Aue-Bad Schlema, war jedoch über viele Jahrhunderte ein eigenständiger Ort. Vor allem der Bergbau prägte den Ort, der in einem tiefen Talkessel der Zwickauer Mulde liegt und sorgte für weltweite Bedeutung. Mit dem Bergbau ging auch die Gründung des Ortes einher. 

Zwar existierte seit 1219 ein Bauerndorf, doch wurde Aue erst 1627 zur Stadt. In den folgenden Jahren wurden Eisen und Zinn abgebaut und es entstanden nach und nach Industriebetriebe, die unter anderem die Rohstoffe für die Meißener Porzellanmanufaktur bereitstellten. Die Stadt „brummte“ regelrecht vor allem nach der Entdeckung von Uranerz und dessen Abbau. 

Wer heute zu einer Zwangsversteigerung in Aue reist, sieht eine Stadt, die im Jahr 1950 noch mehr als drei Mal so groß war. Die Wirtschaft lebt unter anderem vom Maschinenbau sowie Metallverarbeitung aber auch der Textilherstellung und auch Tourismus entwickelt sich allmählich. 

Besichtigt werden können ehemalige Bergbaustätten, die über die Bundesstraßen B93 und B101 sowie die B283 erreicht werden. Sehenswert sind ferner die Klosterkirche Zelle und das Stadtmuseum.

Zwangsversteigerungen in Aue

Zwangsversteigerungen in Aue ermöglichen gute Käufe in einer ländlichen Region. Die Stadt selbst ist preislich eher homogen, wobei in der näheren Umgebung mit Elterlein oder auch Oelsnitz weitere spannende Alternativen existieren.