29 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Zwickau

Einfamilienhaus
08141 Reinsdorf

Verkehrswert

220.000 €

Wohnfläche ca.

124 m²

Mehrfamilienhaus
08412 Werdau

Verkehrswert

162.000 €

Wohnfläche ca.

526 m²

Grundstücksgröße ca.

820 m²

Wasserfläche 1/2
09350 Lichtenstein/Sachsen

Verkehrswert

4.000 €

Wohnfläche ca.

210 m²

Grundstücksgröße ca.

265 m²

Wohnhaus mit Souterrain
09394 Hohndorf

Verkehrswert

147.000 €

Wohnfläche ca.

125 m²

Grundstücksgröße ca.

342 m²

Mehrfamilienhaus
08468 Reichenbach im Vogtland

Verkehrswert

133.700 €

Wohnfläche ca.

345 m²

Gebäude- und Freifläche
07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf

Verkehrswert

71.000 €

Wohnfläche ca.

116 m²

Grundstücksgröße ca.

305 m²

Mehrfamilienhaus
08289 Schneeberg

Verkehrswert

160.000 €

Wohnfläche ca.

362,63 m²

Einfamilienhaus
08228 Rodewisch

Verkehrswert

109.000 €

Wohnfläche ca.

87 m²

Immobilien in Zwickau

Das sächsische Zwickau liegt unweit von Chemnitz und auch in die sächsische Landeshauptstadt Dresden ist es nicht weit. Die Einwohnerzahl liegt bei rund 90.000, wobei die Bedeutung der Stadt weit über die Einwohnerzahl hinausreicht. Vor allem die Tradition des Autobaus war in Zwickau stets präsent und wird bis heute weitergeführt. Des Weiteren lebte Zwickau über mehr als acht Jahrhunderte vom Abbau von Steinkohle.                

Autostadt Zwickau

Zwickau existiert unter diesem Namen seit 1188. Einige Theorien hinsichtlich des Namens nennen den slawischen Feuergott Svarozič, was vor allem auf die offen liegenden Steinkohleflöze Bezug nimmt. In der Tat wurde hier bereits während des Mittelalters Bergbau betrieben und dank der Lage am Fluss Mulde entwickelte sich zudem ein wichtiges Handelszentrum. Zwischen 1290 und 1407 war Zwickau Reichsstadt und auch in der Folgezeit blieb die Bedeutung erhalten. So wirkte Martin Luther in Zwickau und auch Napoleon nahm hier Quartier. Noch vor der Industrialisierung entwickelte sich Zwickau als wichtiger Standort für die Tuchproduktion. Ab 1904 folgte die Automobilindustrie, die maßgeblich von August Horch geprägt wurde. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der legendäre Trabant in Zwickau hergestellt und nach der Wiedervereinigung wurde eines der größten Volkswagen-Werke in den Ort gesetzt. So ist nicht verwunderlich, dass die Wirtschaft der Stadt bis heute von der Autoindustrie und Zulieferfirmen gekennzeichnet ist.

Zu einer Zwangsversteigerung in Zwickau gelangt man ebenfalls perfekt mit dem Auto, namentlich über die Autobahn A72 oder die Bundesstraßen B 93, B 173 und B 175. Zugverbindungen existieren via S-Bahn bis nach Leipzig und Halle / Saale.

Zwangsversteigerungen in Zwickau

Zwangsversteigerungen in Zwickau lohnen sich vor allem in der Innenstadt aber auch in Stadtteilen wie Marienthal im Westen der Stadt. Besonders hohe Preise werden an den grünen Rändern der Stadt wie in Weißenborn im Norden oder auch in Reinsdorf bei Zwickau aufgerufen.