30 Zwangsversteigerungen in Andernach

Wohnhaus
56599 Leutesdorf

Verkehrswert

56.400 €

Wohnfläche ca.

100 m²

Einfamilienhaus
56659 Burgbrohl

Verkehrswert

129.000 €

Wohnfläche ca.

118,5 m²

Einfamilienhaus
56567 Neuwied

Verkehrswert

225.000 €

Wohnfläche ca.

162 m²

Einfamilienhaus
53498 Bad Breisig

Verkehrswert

193.000 €

Wohnfläche ca.

80,22 m²

Grundstücksgröße ca.

30 m²

Einfamilienhaus
56651 Niederzissen

Verkehrswert

96.000 €

Wohnfläche ca.

150,14 m²

Einfamilienhaus
56588 Waldbreitbach

Verkehrswert

190.000 €

Wohnfläche ca.

130 m²

Immobilien in Andernach

Andernach liegt am Rhein, gegenüber von Neuwied und nicht weit von Koblenz und Sinzig entfernt. Die Stadt zählt zu den ältesten von ganz Deutschland und misst knapp 30.000 Einwohner.

Geysirstadt Andernach

Andernach ist eine der wenigen deutschen Städte, die bereits in vorchristlicher Zeit existierten. 55 vor Christus existierte hier eine römische Brücke über den Rhein und die Siedlung war sogar schon vor den Römern bekannt. 

Nach den Römern übernahmen die Franken und Andernach avancierte zum Königssitz und zu einer königlichen Pfalz. Es folgten Auseinandersetzungen zwischen Köln und Trier und Andernach wuchs beständig an. Zwischenzeitlich gehörte der Ort zu Frankreich, dann zu Preußen. 

Sehenswert im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Andernach sind unter anderem der höchste Kaltwassergeysir der Welt sowie der Runde Turm und der Mariendom aber auch der Alte Krahnen und das Rheintor. Des Weiteren ist die Stadt durch ihre Spitzengastronomie geprägt. 

Erreicht wird Andernach über die Bundesstraße B9 und B256 sowie die Autobahnen A48 und A61 und auch Zugverkehr existierte. Wirtschaftlich sind vor allem die Bimsgewinnung sowie die Herstellung von Weißblech und Medizintechnik zu nennen.

Zwangsversteigerungen in Andernach

Zwangsversteigerungen in Andernach sind in allen Teilen des Stadtgebiets erschwinglich. Der Ort ist durch eine überaus gleichmäßige Verteilung von guten und mittleren Wohnlagen gekennzeichnet.