49 Zwangsversteigerungen in Speyer

Einfamilienhaus
68794 Oberhausen-Rheinhausen

Verkehrswert

426.000 €

Wohnfläche ca.

163 m²

3-Zimmerwohnung
67454 Haßloch

Verkehrswert

162.000 €

Wohnfläche ca.

92,69 m²

Einfamilienhaus
67435 Neustadt an der Weinstraße

Verkehrswert

259.000 €

Wohnfläche ca.

98,97 m²

Einfamilienhaus
68753 Waghäusel

Verkehrswert

465.000 €

Wohnfläche ca.

194 m²

2-Zimmerwohnung
67061 Ludwigshafen am Rhein

Verkehrswert

132.000 €

Wohnfläche ca.

85,71 m²

Teileigentum
67061 Ludwigshafen am Rhein

Verkehrswert

63.250 €

Wohnfläche ca.

66 m²

Grundstücksgröße ca.

448 m²

3-Zimmer-Wohnung
67061 Ludwigshafen am Rhein

Verkehrswert

113.000 €

Wohnfläche ca.

70 m²

Mehrfamilienhaus
67435 Neustadt an der Weinstraße

Verkehrswert

330.000 €

Wohnfläche ca.

226 m²

Mehrfamilienhaus
68165 Mannheim

Verkehrswert

1.500.000 €

Wohnfläche ca.

654 m²

Grundstücksgröße ca.

463 m²

1-Zimmerwohnung
68165 Mannheim

Verkehrswert

193.000 €

Wohnfläche ca.

63 m²

Immobilien in Speyer

Speyer liegt nur wenige Kilometer von Neustadt an der Weinstraße und Mannheim entfernt direkt am Rhein. In der rheinland-pfälzischen Stadt leben rund 50.000 Einwohner. Es handelt sich sowohl um eine der ältesten Städte Deutschlands als auch um eine der wichtigsten Städte im Heiligen Römischen Reich.
Domstadt Speyer
Dass Speyer zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, versteht sich von selbst. Der romanische Dom ist die weltweit größte Kirche ihrer Art und Historiker verorten die Gründung der Stadt bereits auf die vorchristliche Epoche. 
Speyer war römischer Militärstandort und wurde im Jahr 150 als das keltische Noviomagus erwähnt. Bereits im vierten Jahrhundert existiert hier ein Bistum und die Franken übernehmen nach dem Ende des Römischen Reichs den Standort. 
Speyer wird im elften Jahrhundert eine der wichtigsten Städte der aschkenaischen jüdischen Kultur und genießt Anfang des zwölften Jahrhunderts umfassende Privilegien. Im 16. Jahrhundert finden in Speyer mehr als 50 Hoftage und 30 Reichstage statt und auch Reichsdeputationstage wählen den zentralen Standort am Rhein. 
Der Anschluss an das Eisenbahnnetz erfolgte schon 1847, zehn Jahre früher erhielt Speyer einen Rheinhafen und wer im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Speyer durch die Maximilianstraße flaniert, erhält einen Eindruck der ehemaligen Bedeutung. Neben dem Dom sind auch viele andere Kirchen sowie das Historische Museum der Pfalz sehenswert. 
Die Wirtschaft der Stadt Speyer lebt unter anderem vom Flugzeugbau, der Elektroindustrie sowie Maschinenbau und Automobilzulieferbetrieben aber auch Chemie- und Glasfaserunternehmen. 
Anschlüsse bestehen über den Regionalverkehr sowie die Autobahn A6 und die Bundesstraßen B9 und B39.
Zwangsversteigerungen in Speyer
Zwangsversteigerungen in Speyer sind vor allem aufgrund der Lage zwischen den wichtigen Unternehmensstandorten Ludwigshafen und Walldorf gefragt. Innerhalb von Rheinland-Pfalz rangiert die Stadt preislich auf dem ersten Rang, wobei vor allem die Altstadt und „Im Oberkämmerer“ als beliebt gelten.
Wer auf der Suche nach Schnäppchen ist, der sucht in Speyer-Nord, wo insbesondere das Blumenviertel beliebt ist.