15 Zwangsversteigerungen in Regensburg

Ackerfläche
93128 Regenstauf

Verkehrswert

15.000 €

Grundstücksgröße ca.

3.750 m²

Ackerland
Deuerling

Verkehrswert

60.500 €

Grundstücksgröße ca.

13.432 m²

Einfamilienhaus
93133 Burglengenfeld

Verkehrswert

137.000 €

Wohnfläche ca.

80 m²

Grundstücksgröße ca.

982 m²

Zweifamilienhaus
92421 Schwandorf

Verkehrswert

226.000 €

Grundstücksgröße ca.

1.108 m²

Wohnhaus
92277 Hohenburg

Verkehrswert

6.800 €

Grundstücksgröße ca.

140 m²

Einfamilienhaus
92521 Schwarzenfeld

Verkehrswert

508.000 €

Wohnfläche ca.

271 m²

Grundstücksgröße ca.

2.970 m²

Grünflächen
92431 Neunburg vorm Wald

Verkehrswert

57.800 €

Grundstücksgröße ca.

15.294 m²

Dreifamilienwohnhaus
84048 Mainburg

Verkehrswert

452.500 €

Wohnfläche ca.

291 m²

Grundstücksgröße ca.

522 m²

Immobilien in Regensburg

Regensburg liegt in der Oberpfalz und damit in Bayern. Die nächst gelegenen Großstädte sind Ingolstadt und Nürnberg, während es München nach schon ein paar Kilometer mehr sind. Die Einwohnerzahl beläuft sich auf rund 151.000, womit es sich um eines der Zentren innerhalb Ostbayerns handelt.

UNESCO- Welterbe Regensburg

Regensburg gilt durchweg als sehenswert und bietet eine Altstadt, die komplett unter dem Schutz der UNESCO steht und damit dem Welterbe zugerechnet wird. Neben dem daraus resultierenden Tourismus sind es vor allem Innovations- und Technologiebranchen wie der Auto- und Maschinenbau aber auch Elektrotechnik und Mikroelektronik, die die wirtschaftliche Bedeutung des Ortes manifestieren. Hinzu kommen eine Reihe an Unternehmen aus der IT und der Sensorik.

Regensburg existiert bereits seit römischen Zeiten und wurde unter dem heutigen Namen erstmals im achten Jahrhundert erwähnt. Vor allem die Lage am Donaubogen begünstigte seit jeher die Ansiedlung und sorgte früh für Bedeutung der Stadt als wichtiges Handelszentrum an den Routen zwischen Paris, Venedig und Kiew. Aus dieser Zeit künden noch eine Fülle an Bauten, dank derer Regensburg die größte mittelalterliche Altstadt Deutschland zu bieten hat und mitunter auch als „nördlichste Stadt Italiens“ bezeichnet wird. Besonders sehenswert und ein Wahrzeichen der Stadt ist die Steinerne Brücke doch auch der Dom St. Peter lohnt einen Besuch.

Der Weg zu einer Zwangsversteigerung in Regensburg führt über den ICE-Bahnhof mit seinen vielen regionalen und überregionalen Verbindung. Darüber hinaus existieren Verbindungen über die Autobahnen A3 und A93 sowie die Bundesstraßen B8, B15 und B16.

Zwangsversteigerungen in Regensburg

Auf der Suche nach Zwangsversteigerungen in Regensburg fällt die Wahl oftmals auf den „mittleren Westen“, der sowohl verkehrsgünstig angebunden als auch zentral liegt. Beliebt ist natürlich auch die Altstadt während die Konradsiedlung und Königswiesen als besonders günstig gelten. Wer es hingegen dörflich mag, kann sich in Sallern umsehen.