93 Zwangsversteigerungen in Plauen

Mehrfamilienhaus
08527 Plauen

Verkehrswert

48.000 €

Grundstücksgröße ca.

250 m²

Einfamilienhaus
07952 Pausa/Vogtland

Verkehrswert

87.000 €

Wohnfläche ca.

133 m²

Einfamilienhaus
08261 Schöneck/Vogtland

Verkehrswert

109.618 €

Wohnfläche ca.

154,19 m²

Mehrfamilienhaus
08499 Mylau

Verkehrswert

49.000 €

Wohnfläche ca.

172 m²

Grundstücksgröße ca.

180 m²

Mehrfamilienhaus
08223 Falkenstein/Vogtland

Verkehrswert

9.000 €

Wohnfläche ca.

375 m²

Grundstücksgröße ca.

230 m²

Mehrfamilienhaus
08485 Lengenfeld

Verkehrswert

34.000 €

Grundstücksgröße ca.

870 m²

Zweifamilienhaus
08209 Auerbach/Vogtland

Verkehrswert

59.000 €

Wohnfläche ca.

179 m²

Einfamilienhaus
07937 Zeulenroda-Triebes

Verkehrswert

180.000 €

Wohnfläche ca.

225 m²

Grundstücksgröße ca.

1.873 m²

Gartenfläche
07937 Zeulenroda-Triebes

Verkehrswert

2.100 €

Grundstücksgröße ca.

1.319 m²

Erholungsfläche
07937 Zeulenroda-Triebes

Verkehrswert

200 €

Grundstücksgröße ca.

40 m²

Erholungsfläche
07937 Zeulenroda-Triebes

Verkehrswert

700 €

Grundstücksgröße ca.

145 m²

Immobilien in Plauen

Wer zu einer Zwangsversteigerung nach Plauen fährt, findet eine 65.000 Einwohner- Stadt mit viel Geschichte. Der Ort liegt im Vogtland und damit ein gutes Stück von anderen sächsischen Großstädten entfernt. Die nächstgelegenen größeren Orte sind Gera im Norden sowie Bayreuth.

Spitzenstadt Plauen

Seine erste urkundliche Erwähnung erlebte Plauen im zwölften Jahrhundert. Bald siedelte hier der Deutsche Orden, während der Reformation war das Vogtland eine der ersten Regionen, die sich der neuen Lehre zuwandte. Die auch später relevante Baumwollindustrie entstand schon im 16. Jahrhundert, als die Hersteller von Schleiergeweben als eigene Innung anerkannt wurden.

Im frühen 18. Jahrhundert wurden in Plauen größere Baumwollwebereien eingerichtet. Es entstanden mehr und mehr Webstühle, was sich naturgemäß in Zeiten der Industrialisierung verstärkte. Bald war Plauen weltbekannt für seine Spitze und zeitweilig betrieben die USA hier sogar ein eigenes Konsulat.

Die Wirtschaft Plauens basiert auf Maschinenbau, Fahrzeugbau sowie dem Tourismus. Bis heute ist zudem die Textilindustrie in der Stadt beheimatet. Museen künden von deren früheren Ruf und zudem lohnt sich ein Besuch bei Bauwerken wie dem Alten Rathaus oder auch dem Altmarkt, sowie bei der Ruine des Schlosses Plauen. Auch finden sich in Plauen einige sehenswerte Brücken.

Erreicht wird die Stadt über die Autobahn A72 oder die Bundesstraßen B92 und B173 oder auch Regionalzüge.

Zwangsversteigerungen in Plauen

Zwangsversteigerungen in Plauen sind im bundesweiten Vergleich überaus günstig. Bevorzugte Lagen befinden sich unter anderem in der Innenstadt sowie in Neundorf, im Westen der Stadt. Ebenfalls beliebt und etwas hochpreisiger sind Preißelpöhl und die Bahnhofvorstadt, während im Süden mit der Hofer Vorstadt und Südvorstadt Schnäppchen zu machen sind.