16 Zwangsversteigerungen in Neu-Ulm

Einfamilienhaus

88483 Burgrieden

Verkehrswert

316.000 €

Wohnfläche ca.

150 m²

Eigentumswohnung

89297 Roggenburg

Verkehrswert

125.000 €

Wohnfläche ca.

96,3 m²

Grundstücksgröße ca.

870 m²

Mehrfamilienhaus

86825 Bad Wörishofen

Verkehrswert

414.500 €

Wohnfläche ca.

301 m²

Grundstücksgröße ca.

738 m²

Ackerland

88480 Achstetten

Verkehrswert

39.000 €

Grundstücksgröße ca.

12.146 m²

Immobilien in Neu-Ulm

Wie es der Name bereits sagt, liegt Neu-Ulm mit seinen knapp 58.000 Einwohnern unmittelbar gegenüber der Großstadt Ulm an der Donau. Ebenfalls nicht weit ist es von hier nach Reutlingen. Charakteristisch für den ehemaligen Stadtteil von Ulm ist seine Zugehörigkeit zu Bayern bzw. dem bayerischen Schwaben.

Donaustadt Neu-Ulm

Die Geschichte der Stadt Neu-Ulm verläuft bis zu deren Loslösung im Jahr 1802 analog zu der von Ulm. Napoleon war derjenige, der Ulm in das Kurfürstentum Bayern eingliederte und 1810 einen Gebietsaustausch verfügte. Seither bildet die Donau die Grenze zwischen Bayern und Württemberg. 

Die Entwicklung zur Stadt erfolgte dann gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Wasserturm als Wahrzeichen.  Neu-Ulm wurde zum Industriestandort aber auch zum Standort für das Militär, was sich bis heute bewahrt hat. 

Wer heute zu einer Zwangsversteigerung nach Neu-Ulm reist, darf sich vor allem auf zahlreiche Museen, darunter ein beliebtes Kindermuseum, freuen. Ebenfalls erwähnenswert sind die Kirche St. Johann Baptist und der Glacis-Park.

Erreichbar ist Neu-Ulm über die Autobahn A7 sowie die Bundesstraßen B10, B19, B28, B30 und die B311 sowie mit dem Zug.

Unter den namhaften Unternehmen und großen Arbeitgebern sind ein großer Hersteller für Autobusse, ein Getränkekonzern sowie zwei Lebensmittelhersteller und eine Logistikfirma hervorzuheben.

Zwangsversteigerungen in Neu-Ulm

Zwangsversteigerungen in Neu-Ulm halten nur wenige Schnäppchen parat. Die Stadt gegenüber von Ulm gilt als beliebt, was vor allem für den Westen und Süden der Innenstadt (Wiley Süd) gilt. Interessant ist dabei, dass die einzelnen Stadtteile wie Pfuhl oder auch Burlafingen gut durchmischt sind und sowohl günstige als auch teure Wohnlagen parat halten. Generell ist das Preisniveau jedoch auf einem süddeutsch hohen Level.