23 Zwangsversteigerungen in Marburg

Ackerland
35041 Marburg

Verkehrswert

5.310 €

Grundstücksgröße ca.

3.540 m²

Einfamilienhaus
35083 Wetter (Hessen)

Verkehrswert

145.000 €

Wohnfläche ca.

244,72 m²

Grundstücksgröße ca.

851 m²

Einfamilienhaus
35274 Kirchhain

Verkehrswert

75.000 €

Wohnfläche ca.

137 m²

Eigentumswohnung
35649 Bischoffen

Verkehrswert

71.510 €

Grundstücksgröße ca.

946 m²

Immobilien in Marburg

76.000 Einwohner leben in Marburg und bescheren der Universitätsstadt einen Platz in der Top Ten der größten Städte Hessens. Die nächst gelegene größere Stadt ist Gießen und auch Siegen ist nicht allzu weit entfernt. Die Altstadt von Marburg befindet sich rund um den Schlossberg, zudem liegt der Ort am Fluss Lahn.                     

Fachwerkstadt Marburg

Gesiedelt wurde in Marburg bereits während des Mittelalters und die namensgebende Marburg stammt aus dem neunten Jahrhundert. Stadtrecht wurde 1222 verliehen und nach und nach bildete sich ein Ring rund um die auf dem Berg gelegene Burg. Marburg war Sitz eines Landgrafen und gehörte lange Jahre zu Kurhessen. Schon 1526 wurde hier eine Universität gegründet, in späteren Jahren war Marburg oftmals Zankapfel zwischen den hessischen Fürstenlinien Kassel und Darmstadt.

Ein heutiger Besuch zu einer Zwangsversteigerung in Marburg lohnt sich auch unter touristischem Aspekt. Aus frühen Jahren künden heute noch die Elisabethkirche sowie das Landgrafenschloss und natürlich die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern. Aufgrund der Universität ist Marburg reich an Museen und auch Parks und Botanische Gärten dürfen nicht fehlen. Zudem handelt es sich um eine junge und belebte Stadt.

Die Wirtschaft ist ebenfalls von der Universität geprägt, ansässige Unternehmen stammen aus Pharma- und Chemieindustrie sowie dem Druck- und Gesundheitsbereich. Zu erreichen ist Marburg mit dem IC der Deutschen Bahn oder über die Bundesstraßen B3, B62, B252 und B255.

Zwangsversteigerungen in Marburg

Zwangsversteigerungen in Marburg sind vor allem für Wohnungen in der unmittelbaren Umgebung der Universität und ihrer Institute nicht leicht zu bekommen. Des weiteren herrscht in der Stadt akute Parkplatznot. Die Innenstadt ist dabei günstiger als das beliebte Südviertel oder Stadtteile wie Ortenberg und Wehrshausen.