Zvg24.net Logo

24 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Magdeburg

39108 Magdeburg

Verkehrswert

72.000 €

Wohnfläche ca.

47 m²

Grundstücksgröße ca.

5.340 m²

39124 Magdeburg

Verkehrswert

9.000 €

Wohnfläche ca.

580 m²

Grundstücksgröße ca.

471 m²

39124 Magdeburg

Verkehrswert

9.000 €

Grundstücksgröße ca.

471 m²

39118 Magdeburg

Verkehrswert

370.000 €

Wohnfläche ca.

130 m²

Verkehrswert

370.000 €

39122 Magdeburg

Verkehrswert

92.000 €

Wohnfläche ca.

60 m²

Grundstücksgröße ca.

7.068 m²

39122 Magdeburg

Verkehrswert

92.000 €

39114 Magdeburg

Verkehrswert

175.000 €

Grundstücksgröße ca.

1.169 m²

39114 Magdeburg

Verkehrswert

175.000 €

Wohnfläche ca.

90 m²

Grundstücksgröße ca.

1.169 m²

39116 Magdeburg

Verkehrswert

392.000 €

Wohnfläche ca.

159 m²

Grundstücksgröße ca.

709 m²

39116 Magdeburg

Verkehrswert

392.000 €

Wohnfläche ca.

159 m²

Grundstücksgröße ca.

709 m²

39122 Magdeburg

Verkehrswert

510.000 €

39122 Magdeburg

Verkehrswert

510.000 €

Grundstücksgröße ca.

609 m²

Verkehrswert

300.000 €

Grundstücksgröße ca.

22.089 m²

39326 Hohe Börde

Verkehrswert

80.000 €

Wohnfläche ca.

70 m²

39326 Niedere Börde

Verkehrswert

6.801 €

Grundstücksgröße ca.

10.042 m²

39218 Schönebeck (Elbe)

Verkehrswert

128.500 €

Wohnfläche ca.

183 m²

Grundstücksgröße ca.

199 m²

39218 Schönebeck (Elbe)

Verkehrswert

55.000 €

Wohnfläche ca.

137 m²

Grundstücksgröße ca.

329 m²

39326 Niedere Börde

Verkehrswert

197.000 €

Wohnfläche ca.

136 m²

39291 Möckern

Verkehrswert

173.000 €

Wohnfläche ca.

145 m²

Grundstücksgröße ca.

1.034 m²

Immobilien in Magdeburg

Zwangsversteigerungen in Magdeburg sorgen für eine Wohnung in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts und der gleichzeitig hinter Halle (Saale) zweitgrößten Stadt des Landes. Sowohl nach Leipzig als auch Berlin nach ist es von hier nicht weit. Magdeburg misst etwas mehr als 238.000 Einwohner und ist vor allem aufgrund des alten Doms bekannt. Zudem ist die Lage an der Elbe sowie dem Elbe-Havel- und dem Mittellandkanal zu erwähnen.

Landeshauptstadt Magdeburg

Gegründet wurde Magdeburg bereits im frühen neunten Jahrhundert und durch Kaiser Otto I. erlangte die Stadt den Rang eines Erzbistums. Vor allem während des Mittelalters handelte es sich um ein bedeutendes Wirtschaftszentrum, was auch an der Mitgliedschaft in der Hanse lag.

Neben dem Dom ist in Magdeburg auch das Kloster Unser Lieben Frauen sowie die Johanniskirche sehenswert. Die beiden erstgenannten Kirchen stammen noch ganz oder zum Teil aus romanischer Zeit. Erwähnenswert sind zudem die umfangreichen Befestigungsanlagen der Stadt sowie die Grüne Zitadelle des Architekten Friedensreich Hundertwasser.

Bedeutend für die Stadt ist neben der Landesregierung die Universität mit mehr als 11.000 Studierenden. Des Weiteren ist Magdeburg ein altes Industriezentrum, das bis heute in zahlreichen Unternehmen aus dem Maschinenbau weiterlebt. Ebenfalls werden hier Windkraftanlagen produziert und auch Förderanlagen und Baumaschinen kommen aus Magdeburg.

Erreicht wird die Stadt über den zentralen Hauptbahnhof, an dem auch Fernzüge der Deutschen Bahn halten sowie die Autobahn A2. Darüber hinaus führen auch die Bundesstraßen B1, B71, B184 und B81 sowie B189 durch die Stadt.

Zwangsversteigerungen in Magdeburg

Wer nach Zwangsversteigerungen in Magdeburg sucht, sollte sich vor allem auf die Stadtteile in der Innenstadt konzentrieren. Vor allem in den Bereichen Alte Neustadt und Altstadt existieren noch eine Reihe schöner Altbauten aus der Gründerzeit. Ein weiteres Kriterium ist die Nähe zur Elbe, weshalb auch Stadtteil wie Cracau überaus beliebt sind. Auch zu erwähnen sind Sudenburg sowie Buckau. Besonders günstig lässt sich in einer der Plattenbauten, beispielsweise in Neu Olvenstedt oder auch im Neustädter Feld zuschlagen.