33 Zwangsversteigerungen in Lübben (Spreewald)

Einfamilienhaus
15913 Schwielochsee

Verkehrswert

103.000 €

Wohnfläche ca.

196 m²

Grundstücksgröße ca.

3.848 m²

Mehrfamilienhaus
03238 Finsterwalde

Verkehrswert

70.000 €

Grundstücksgröße ca.

8.664 m²

Immobilien in Lübben

Weder von Bad Liebenwerda noch von Cottbus ist es weit in die Kleinstadt Lübben. In dem staatlich anerkannten Erholungsort im Spreewald leben rund 14.000 Einwohner. In der sorbischen Sprache, die hier gesprochen wird, heißt Lübben Lubin.

Spreewaldstadt Lübben

Am Anfang der Stadt Lübben stand eine Burg mit diesem Namen. Diese wurde 1150 erwähnt, das Stadtrecht folgte spätestens 1220. Aufgrund der strategisch günstigen Lage innerhalb des Spreewaldes wuchs Lübben kontinuierlich an und gehörte wechselnd zu Böhmen, Sachsen sowie erst nach 1815 Brandenburg und damit Preußen. 

Kennzeichnend ist der hohe Anteil an Sorben, weshalb der Ort auch zweisprachige Straßenschilder führt. Sehenswert im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Lübben sind natürlich der Spreewald sowie das Schloss und Schloss Neuhaus aber auch die Liebesinsel. 

Wichtige Unternehmen widmen sich der Munitionsvernichtung sowie der Herstellung von Lebensmitteln, namentlich den berühmten Spreewaldgurken und natürlich ist auch der Tourismus stark ausgeprägt. Erreicht wird Lübben sowohl mit der Bahn als auch über die Autobahn A13 und die Bundesstraßen B87 und B115.

Zwangsversteigerungen in Lübben

Zwangsversteigerungen in Lübben sind überaus erschwinglich, denn die Stadt besitzt so gut wie keine richtig teuren Wohnlagen. Besonders günstige Gelegenheiten ergeben sich im Norden des Stadtgebiets, während das westlich gelegene Treppendorf-Ranchow ein klein wenig teurer ausfällt.