35 Zwangsversteigerungen in Hamburg

Reihenmittelhaus
22523 Hamburg

Verkehrswert

231.000 €

Wohnfläche ca.

70 m²

Grundstücksgröße ca.

161 m²

Informationen zu Zwangsversteigerungen in Hamburg

Zwangsversteigerungen in Hamburg boomen. Mit rund 1,8 Millionen Einwohnern ist die freie und Hansestadt hinter Berlin die Nummer zwei unter Deutschlands Städten. Wirft man einen Blick auf die gesamte Metropolregion, so lässt sich sogar von einem Einzugsgebiet von knapp fünf Millionen Menschen sprechen. Es gehören in diesem Fall auch Städte wie Lübeck oder Schwerin zum unmittelbaren Einzugsgebiet. Entsprechend groß ist der Immobilienmarkt in Hamburg, was immer wieder zur Zwangsversteigerung führt. Je nach Stadtteil lassen sich dabei gute Schnäppchen machen.

Wirtschaftsmetropole Hamburg

Nicht zuletzt aufgrund seiner Rolle als größter deutscher Hafen ist Hamburg seit eh und je eine Handels- und Wirtschaftsmetropole. Vor allem in puncto Logistik handelt es sich um einen wichtigen Standort. Zu den größten Arbeitgeber der Stadt Hamburg zählen die Stadt sowie das Luftfahrtunternehmen Airbus und die Asklepios Kliniken. Des Weiteren hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein enormer Tourismusboom entwickelt. Innerhalb Europas galt Hamburg in den Jahren zwischen 2007 und 2017 als das am schnellsten wachsende Tourismusziel Europas. Zudem existiert deutschlandweit keine Stadt mit so vielen Hotels in der 5-Sterne-Kategorie.

Erreichen lässt sich Hamburg sowohl über den bedeutenden Flughafen als auch mit Bahn und PKW. Die Stadt ist direkt an die Autobahnen A1 und A7 sowie an die A23, A24 und A25 angeschlossen. Des Weiteren verlaufen gleich neun Bundesstraßen direkt auf dem Stadtgebiet und führen auf die Innenstadt zu.

Im Schienenverkehr ist Hamburg der größte Verkehrsknoten Nordeuropas und bietet von vier Fernbahnhöfen direkte Verbindungen in alle großen deutschen Städte.

Zwangsversteigerungen in Hamburg

Zwangsversteigerungen in Hamburg liegen auch deshalb im Trend, weil es sich um einen der teuersten Immobilienstandorte Deutschlands handelt. Jahr für Jahr wird über eine Steigerung der Immobilienpreise berichtet, die in allen Wohnungskategorien deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegen. Durch Zwangsversteigerungen in Hamburg lassen sich immer wieder interessante Objekte erwerben, die preislich noch nicht im unerschwinglichen Bereich liegen.

Beliebte Wohngegenden befinden sich vor allem im Hamburger Westen, der traditionell teuer ist. Beispiele hierfür sind Stadtteile wie Othmarschen, Nienstedten oder auch Blankenese und Rissen. Ebenfalls begehrt sind die „Szeneviertel“ wie das Schanzenviertel oder Teile von St. Pauli und Eimsbüttel und natürlich die Innenstadt. Wer in Hamburg etwas günstiger wohnen möchte, sucht nach Zwangsversteigerungen vor allem südlich der Elbe, wobei auch Wilhelmsburg mittlerweile zu den Boomvierteln zählt.

Stadtteile in Hamburg

Stadtteile Hamburg