Zvg24.net Logo

65 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Göttingen

37124 Rosdorf

Verkehrswert

114.000 €

Wohnfläche ca.

267 m²

Grundstücksgröße ca.

1.633 m²

37434 Krebeck

Verkehrswert

102.000 €

Grundstücksgröße ca.

1.109 m²

37191 Katlenburg-Lindau

Verkehrswert

31.200 €

Grundstücksgröße ca.

946 m²

37154 Northeim

Verkehrswert

196.300 €

Wohnfläche ca.

130 m²

Grundstücksgröße ca.

151 m²

Verkehrswert

520.250 €

Grundstücksgröße ca.

1.562 m²

34346 Hann. Münden

Verkehrswert

115.000 €

Wohnfläche ca.

130 m²

37308 Heilbad Heiligenstadt

Verkehrswert

214.596 €

37434 Rhumspringe

Verkehrswert

245.000 €

Grundstücksgröße ca.

1.263 m²

37327 Wingerode

Verkehrswert

297.000 €

Wohnfläche ca.

128 m²

Grundstücksgröße ca.

624 m²

37115 Duderstadt

Verkehrswert

5.200 €

Grundstücksgröße ca.

132 m²

34388 Trendelburg

Verkehrswert

9.000 €

Wohnfläche ca.

165 m²

Grundstücksgröße ca.

237 m²

37574 Einbeck

Verkehrswert

221.000 €

Verkehrswert

8.069 €

37520 Osterode am Harz

Verkehrswert

120.000 €

Verkehrswert

30.500 €

Grundstücksgröße ca.

11.703 m²

34369 Hofgeismar

Verkehrswert

125.000 €

Wohnfläche ca.

115 m²

Grundstücksgröße ca.

803 m²

Verkehrswert

65.080 €

Grundstücksgröße ca.

89.298 m²

37247 Großalmerode

Verkehrswert

99.000 €

Wohnfläche ca.

164 m²

Grundstücksgröße ca.

462 m²

37339 Leinefelde-Worbis

Verkehrswert

447.301 €

Wohnfläche ca.

223 m²

Grundstücksgröße ca.

7.837 m²

37351 Dingelstädt

Verkehrswert

50.000 €

Wohnfläche ca.

110 m²

Grundstücksgröße ca.

159 m²

Immobilien in Göttingen

Göttingen liegt in Niedersachsen und bildet gemeinsam mit Hannover, Wolfsburg und Braunschweig eine Metropolregion mit knapp vier Millionen Einwohnern. Die Stadt selbst misst allerdings „nur“ knappe 120.000 Einwohner und misst einen Anteil von rund 20 Prozent Studierenden. So ist nicht verwunderlich, dass sich hier vieles um die Georg-August-Universität dreht, die zu den ältesten und größten Bildungsinstitutionen Niedersachsens zählt.

Universitätsstadt Göttingen

Göttingen wurde erstmals im zehnten Jahrhundert erwähnt, erhielt jedoch erst im Jahr 1230 das Stadtrecht. Zu den exponierten Persönlichkeiten der frühen Jahre gehört der Welfenherzog Heinrich der Löwe und auch in späteren Jahren zählte Göttingen zum Besitz der Welfen. Wirtschaftliche Bedeutung erwuchs vor allem aus der Wollweberei und der Verarbeitung von Leinen und auch die Hanse nahm die Stadt als Mitglied auf. Die Universität datiert auf das 18. Jahrhundert und vor allem die Naturwissenschaften galten und gelten seit jeher als stark vertreten.

Sehenswert an Göttingen sind sowohl die vielen Museen als auch der Botanische Garten, der deutschlandweit zu den größten seiner Art gehört. Des Weiteren finden sich einige gut erhaltene Bauwerke aus dem Mittelalter und mit St. Albani und St. Jacobi zwei bedeutende Kirchenbauten.

Die ökonomische Bedeutung wird heute vor allem durch Unternehmen aus der Messtechnik sowie Bildungseinrichtungen gesichert. Auch Labor- und Prozesstechnik sind stark vertreten.

Zu einer Zwangsversteigerung in Göttingen gelangt man mit den Fernzügen der Deutschen Bahn oder auch über die Autobahnen A7 und A38. Ferner führen auch die Bundesstraßen B3 und B27 über das Stadtgebiet.

Zwangsversteigerungen in Göttingen

Bei Zwangsversteigerungen in Göttingen geht man mit jeder in der Umgebung der Universität gelegenen Immobilie auf Nummer sicher. Die Toplage befindet sich im Osten der Stadt, vor allem im Bereich von Herzberger Landstraße und Nikolausberger Weg. Wer es günstiger möchte, entscheidet sich für die Lage westlich der Leine und Stadtteile wie Holtenser Berg oder auch Geismar und Grone.