Zvg24.net Logo

11 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Cottbus

03226 Vetschau/Spreewald

Verkehrswert

137.000 €

Grundstücksgröße ca.

2.345 m²

03149 Forst (Lausitz)

Verkehrswert

75.000 €

Grundstücksgröße ca.

266 m²

Verkehrswert

46.750 €

Grundstücksgröße ca.

54.471 m²

Verkehrswert

15.500 €

Grundstücksgröße ca.

5.031 m²

02943 Weißwasser/Oberlausitz

Verkehrswert

128.000 €

Wohnfläche ca.

125 m²

Grundstücksgröße ca.

663 m²

02943 Weißwasser/Oberlausitz

Verkehrswert

12.000 €

Wohnfläche ca.

83 m²

Grundstücksgröße ca.

4.108 m²

02991 Lauta

Verkehrswert

25.000 €

Wohnfläche ca.

102 m²

Grundstücksgröße ca.

949 m²

02957 Weißkeißel

Verkehrswert

179.000 €

Wohnfläche ca.

304 m²

Grundstücksgröße ca.

2.125 m²

02999 Lohsa

Verkehrswert

310.000 €

Wohnfläche ca.

150 m²

Grundstücksgröße ca.

1.440 m²

01920 Oßling

Verkehrswert

80.300 €

Wohnfläche ca.

174 m²

Grundstücksgröße ca.

3.311 m²

Verkehrswert

954.000 €

Grundstücksgröße ca.

15.300 m²

Immobilien in Cottbus

Mit 101.000 Einwohnern ist Cottbus die kleinste deutsche Großstadt. Der Ort liegt östlich von Berlin und ist hinter Potsdam die größte Stadt Brandenburgs. Cottbus gilt sowohl als Dienstleistungszentrum als auch als Standort für Verwaltung und Wissenschaft. Zudem handelt es sich um das Zentrum der Sorben in der Niederlausitz, weshalb der Ort offiziell auch als Chóśebuz bekannt ist.

Lausitzstadt Cottbus

Cottbus ist aus einer alten germanischen Siedlung entstanden und wurde in der Vergangenheit immer wieder von slawischen Völkern bewohnt. Urkundlich erwähnt wurde die Stadt erstmals im zwölften Jahrhundert, während die Verleihung der Stadtrechte erst ein Jahrhundert später erfolgte. Seit 1445 wird Cottbus mit kurzen Unterbrechungen von Brandenburg regiert und war nach der Industrialisierung vor allem Standort der Textilindustrie aber auch des Fahrzeugbaus.

Sehenswert ist vor allem der Branitzer Park, der vom sagenumwobenen Fürsten Pückler gestaltet wurde, dessen Grabstätte ebenfalls in Cottbus zu finden ist. Auch zu erwähnen sind Schloss Branitz und das Raumflugplanetarium. Zudem bietet die Stadt einen sehenswerten Altmarkt mit Bauten aus der Barockzeit und lädt mit einer Fußgängerzone zum Flanieren ein.

Ökonomisch sind es vor allem Versorgungsbetriebe, die die Wirtschaft bestimmen. Hinzu kommt die Universität doch existieren auch eine Reihe an Unternehmen aus dem Mittelstand und unterschiedlichen Branchen.

Erreicht wird eine Zwangsversteigerung in Cottbus über die Autobahn A15 oder die Bundesstraßen B97, B168 und B169. Über die Schiene existieren immer wieder vereinzelte Verbindungen bis Westdeutschland sowie nach Polen.

Zwangsversteigerungen in Cottbus

Zwangsversteigerungen in Cottbus eignen sich insbesondere in der belebten Innenstadt, wo sich jede Menge Studierende tummeln. Weitere Möglichkeiten, die vor allem günstig ausfallen, finden sich in Dissenchen aber auch in Madlow und Sachsendorf. Besonders schön ist die Stadt in der Lausitz rund um den Branitzer Park, während Ströbitz mancherorts sogar als Boomviertel bezeichnet wird.