23 Zwangsversteigerungen in Ahrensburg

Reihenhaus
22846 Norderstedt

Verkehrswert

320.030 €

Wohnfläche ca.

103 m²

Immobilien in Ahrensburg

Ahrensburg misst rund 33.000 Einwohner und liegt in Schleswig-Holstein mit direkter Grenze zu Hamburg. Hier, im Kreis Stormarn, existieren zudem exzellente und schnelle Verbindungen in Richtung Norderstedt sowie in die Marzipanstadt Lübeck.

Burgstadt Ahrensburg

Ahrensburg war bereits im Mittelalter bekannt und wurde im Jahr 1314 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Genauer gesagt, betraf die Erwähnung das Dorf Woldenhorn, das erst später den heutigen Namen erhielt. Es existierte aber schon um 1200 die „Arx Arnsburga“ als Fluchtburg. 

Über viele Jahre war die Stadt Teil des Königreichs Dänemark und wer heute seinen Weg zu einer Zwangsversteigerung in Ahrensburg findet, besichtigt vor allem die Wasserburg aus der Epoche der Renaissance sowie die Schlosskirche. Lange Zeit war Ahrensburg ein beliebtes Ausflugsziel für die Bevölkerung des stetig wachsenden Hamburgs und erhielt erst 1949 das Stadtrecht, nachdem es vor allem durch zuvor Vertriebene und Geflohene stark angewachsen war.  

Erreicht wird Ahrensburg über die regionalen Verbindungen der Stadt Hamburg sowie die Autobahn A1 und die Bundesstraße B75. Die Wirtschaft ist allein schon aufgrund der Lage inmitten der Metropolregion stark und weist Unternehmen aus zahlreichen Branchen, darunter eine Druckerei, IT-Unternehmen sowie der Herstellung von Elektronik, von Schreibgeräten und der Chemiebranche

Zwangsversteigerungen in Ahrensburg

Zwangsversteigerungen in Ahrensburg sind allein schon aufgrund der Lage direkt an der Hamburger Stadtgrenze attraktiv. Vor allem das Alleenviertel mit seinem alten Baubestand ist beliebt, doch auch in Gartenholz und in Hagen finden sich schöne Einfamilienhäuser, die die Immobilienstruktur prägen.