32 Zwangsversteigerungen in Rathenow

Einfamilienhaus
14715 Nennhausen

Verkehrswert

150.000 €

Wohnfläche ca.

140 m²

Grundstücksgröße ca.

3.846 m²

Einfamilienhaus
14772 Brandenburg an der Havel

Verkehrswert

212.000 €

Wohnfläche ca.

132 m²

Grundstücksgröße ca.

1.040 m²

Immobilien in Rathenow

Rathenow liegt mit seinen rund 24.000 Einwohnern inmitten des Havellandes und damit in Brandenburg. Zur Elbe sind es von hier nur noch wenige Kilometer und die nächst gelegenen Städte sind Brandenburg an der Havel sowie Stendal.

Optikstadt Rathenow

Es waren die Slawen, die bereits in prähistorischen Zeiten in und um Rathenow siedelten. Erst 1157 wurde ein Burgwall urkundlich erwähnt und die Stadt selbst wurde 1216 schriftlich dokumentiert und 1295 zu einer solchen erhoben. 

Besondere Bedeutung erlangte Rathenow als Optikstadt, was mit der Entwicklung einer speziellen Schleifmaschine zur Herstellung von Brillengläsern zu tun hatte. Die optische Industrie entstand seit 1801 und in den folgenden Jahren wurde sowohl in diesem Bereich als auch in der Ziegelherstellung viel Geld verdient. 

Wer heute zu einer Zwangsversteigerung in Rathenow anreist, darf sich auf das sehenswerte Gelände der Bundesgartenschau 2015 freuen. Des Weiteren existiert hier ein Optikindustriemuseum sowie ein besonderes Brachymedial-Fernrohr. Architekturinteressierte zieht es hingegen in den Friedrich-Ebert-Ring, wo eine bemerkenswerte Wohnanlage steht und auch das größte barocke Sandsteindenkmal Norddeutschlands ist in Rathenow zu finden. 

Die Wirtschaft ist nach wie vor von der Optik geprägt und zu erreichen ist die Stadt über die Bundesstraßen B102 und B188 sowie mit Regionalzügen.

Zwangsversteigerungen in Rathenow

Zwangsversteigerungen in Rathenow zeigen ein überaus fragmentiertes Stadtbild mit sehr unterschiedlichen Wohnlagen. Beliebt ist das Wohnen in Rathenow West, wo es ein wenig teurer ist, während vor allem im Süden und Osten die günstigsten Lagen existieren. Als sehr gute Wohnlage gilt Semlin, direkt am Semliner See.