27 Zwangsversteigerungen in Nordhausen

Wohn- und Geschäftshaus
99706 Sondershausen

Verkehrswert

214.000 €

Wohnfläche ca.

340 m²

Grundstücksgröße ca.

996 m²

Einfamilienhaus
37445 Walkenried

Verkehrswert

69.000 €

Wohnfläche ca.

105 m²

Einfamilienhaus
37441 Bad Sachsa

Verkehrswert

60.000 €

Wohnfläche ca.

129 m²

3-Zimmerwohnung
38700 Braunlage

Verkehrswert

33.000 €

Wohnfläche ca.

94 m²

Immobilien in Nordhausen

Etwas weniger als 42.000 Menschen leben in Nordhausen im Bundesland Thüringen. Die Stadt liegt nördlich der Städtekette und ist nicht weit von Göttingen oder auch Halle an der Saale entfernt. In Nordhausen beginnt bereits der Harz.

Branntweinstadt Nordhausen

Nordhausen ist eine überaus alte Stadt, die bereits im Jahr 876 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Seit 1220 handelte es sich um eine freie Reichsstadt, was bis heute durch den Roland und damit eine der Sehenswürdigkeiten im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Nordhausen symbolisiert wird. 

Zudem war Nordhausen eine Hansestadt und ist durch ihr heterogenes Stadtbild mit vielen Hügeln und zahlreichen Grünflächen geprägt. Zu den bekannten Sehenswürdigkeiten gehören der Dom zum Heiligen Kreuz sowie die komplette Altstadt aber auch das Stadtmuseum in der Flohburg.

Die Wirtschaft Nordhausens ist vor allem von der Herstellung von Spirituosen, dem bekannten „Doppelkorn“ geprägt. Die Tradition der Branntweinproduktion geht auf das Jahr 1507 zurück und prägte die Stadtgeschichte. Ebenfalls ist Nordhausen ein wichtiges Zentrum für den regionalen Einzelhandel und eine Verwaltungsstadt. Erreicht wird diese sowohl mit dem Zug als auch über die Autobahnen A7 und A38 sowie die Bundesstraße B4.

Zwangsversteigerungen in Nordhausen

Wer nach Zwangsversteigerungen in Nordhausen sucht, wird schnell fündig. Interessante und sonst eher teure Lagen finden sich rund um Weinberg und Stresemannring im Süden der Innenstadt. Besonders günstig ist es hingegen in Richtung Norden, immer entlang des Flusses Zorge.