63 Zwangsversteigerungen in Lutherstadt Wittenberg

Zweifamilienhaus
06774 Muldestausee

Verkehrswert

47.500 €

Wohnfläche ca.

202 m²

Grundstücksgröße ca.

1.733 m²

Einfamilienhaus
06774 Muldestausee

Verkehrswert

19.000 €

Wohnfläche ca.

162 m²

Grundstücksgröße ca.

1.332 m²

Einfamilienhaus
04849 Laußig

Verkehrswert

72.000 €

Wohnfläche ca.

113 m²

Grundstücksgröße ca.

514 m²

Einfamilienhaus
06774 Muldestausee

Verkehrswert

28.000 €

Wohnfläche ca.

80,12 m²

Grundstücksgröße ca.

656 m²

Reihenhaus
06779 Raguhn

Verkehrswert

80.800 €

Wohnfläche ca.

174 m²

Einfamilienhaus
06917 Jessen (Elster)

Verkehrswert

24.400 €

Wohnfläche ca.

139,99 m²

Immobilien in Lutherstadt Wittenberg

Die Lutherstadt Wittenberg liegt an der Elbe, unweit von Dessau sowie Halle an der Saale. In der Stadt im Bundesland Sachsen-Anhalt leben rund 46.000 Menschen. Wie es der Name bereits sagt, ist Lutherstadt Wittenberg vor allem aufgrund des Thesenanschlags Martin Luthers an der Schlosskirche des damaligen Wittenberg bekannt.

Lutherstadt Wittenberg

Im 16. Jahrhundert war Wittenberg eines der politischen und kulturellen Zentren Deutschlands – die Region war jedoch schon im frühen Mittelalter besiedelt. Analog zum Aufstieg der Askanier entwickelte sich ein florierendes Stadtwesen, wobei das Stadtrecht erst 1293 verliehen wurde. 

Lutherstadt Wittenberg entwickelte sich auch aufgrund der verkehrsgünstigen Lage rasant weiter und erhielt sowohl das Marktrecht als auch die Möglichkeit, eigene Münzen zu prägen. Vor allem unter dem Kurfürsten Friedrich III. wurde Wittenberg zur wichtigen Stadt und Universitätsstandort. 1517 schlug Martin Luther seine Thesen an, doch in den folgenden Jahrhunderten wurde die Stadt immer wieder durch Kriege zerstört. Erst mit der Industrialisierung erfolgte ein erneuter Aufstieg und auch als Garnisonsstadt wurde Wittenberg genutzt.

Sehenswert sind sowohl die Schlosskirche als auch die Stadtkirche und das Lutherhaus sowie das Melanchtonhaus, wobei auch die Cranach-Höfe und der Marktplatz im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Lutherstadt Wittenberg besucht werden sollten. Die Wirtschaft ist von Verpackungsindustrie und Chemiefirmen geprägt und die Anbindung erfolgt über die Autobahn A9 sowie die Bundesstraße B2.

Zwangsversteigerungen in Lutherstadt Wittenberg

In Lutherstadt Wittenberg sind Zwangsversteigerungen vor allem im Bereich der unmittelbaren Innenstadt begehrt. Wer hier wohnt, hat es nicht weit zur Elbe, was auch für den westlichen Bereich entlang der Dresdner Straße sowie Labetz gilt. Deutlich günstiger fallen die Preise in Richtung Norden, namentlich in der Friedrichstadt oder auch der Stadtrandsiedlung und Lerchenbergsiedlung, aus.