Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Garage in 85053 Ingolstadt
Egerlandstraße 49, 85053 Ingolstadt
Verkehrswert 860.000 €
Wohnfläche ca. 102 m²
Grundstücksgröße ca. 980 m²
Zwangsversteigerung Doppelhaushälfte mit Garage in 85077 Manching
Siedlungsring 6 1/2, 85077 Manching
Verkehrswert 399.350 €
Wohnfläche ca. 133 m²
Grundstücksgröße ca. 481 m²
Zwangsversteigerung Ackerland und Waldfläche in 85137 Walting
85137 Walting
Verkehrswert 270.400 €
Grundstücksgröße ca. 44.795 m²

Zu dieser Suche können Sie ca. 5 neue Zwangsversteigerungen pro Monat erhalten.

Kostenlos Suchagent einrichten

Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Garage in 84089 Aiglsbach
Burgweg 26, 84089 Aiglsbach
Verkehrswert 260.000 €
Wohnfläche ca. 185 m²
Grundstücksgröße ca. 720 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Garage in 86666 Burgheim
Am Wiesengrund 4, 86666 Burgheim, OT Illdorf
Verkehrswert 256.400 €
Wohnfläche ca. 202 m²
Grundstücksgröße ca. 845 m²
Zwangsversteigerung Einfamilienhaus mit Doppelgarage in 93358 Train
Waldweg 20, 93358 Train, OT St. Johann
Verkehrswert 195.000 €
Wohnfläche ca. 152 m²
Grundstücksgröße ca. 839 m²

Immobilien in Ingolstadt

Innerhalb Oberbayerns ist Ingolstadt hinter der Landeshauptstadt München die zweitgrößte Stadt. Ebenfalls nicht weit ist es nach Regensburg und Augsburg. Charakteristisch ist neben der Lage an der Donau die enorme Dynamik, die Ingolstadt prägt. Aktuell leben rund 135.000 Einwohner in der Stadt, die jedoch zu den am schnellsten wachsenden Deutschlands gehört. Der Großraum umfasst bereits jetzt mehr als eine halbe Million Menschen.

Automobilstadt Ingolstadt

Nicht zuletzt aufgrund des Firmensitzes eines der größten deutschen Automobilhersteller, steht Ingolstadt im Ruf einer Automobilstadt. Darüber hinaus befinden sich auch namhafte Unternehmen aus dem Maschinenbau vor Ort und auch die Ölindustrie mitsamt Raffinerien ist stark vertreten. Ein Standortvorteil besteht unter anderem darin, dass Ingolstadt auch Sitz einer der ältesten bayerischen Universitäten ist und Forschung und Praxis somit Hand in Hand arbeiten.

Die Geschichte der Stadt beginnt bereits in der Römerzeit, doch war es Karl dem Großen vorbehalten, Ingolstadt erstmals im Rahmen einer Urkunde zu erwähnen. Zur Stadt erhoben wurde Ingolstadt jedoch erst im 13. Jahrhundert und erhielt in der Folgezeit den Beinamen der „hunderttürmigen Stadt“ sowie seit 1472 der Universitätsstadt. Sehenswertes ist auch noch aus der damaligen Epoche zu finden – so beispielsweise der Pfeifturm, die Moritzkirche oder auch die Reste der Stadtmauer nebst Kreuztor. Auch zu erwähnen sind die vielen – teils prachtvollen – Bürgerhäuser, die die wirtschaftliche Bedeutung Ingolstadt während aller Epochen unterstreichen.

Verkehrstechnisch gelangt man vor allem über die Autobahn A9 zu einer Zwangsversteigerung in Ingolstadt. Zudem durchlaufen die B13, B16 und B300 die Stadt, die für ihre hohe Automobildichte bekannt ist. Am Bahnhof verkehren zudem Fernzüge der Deutschen Bahn.

Zwangsversteigerungen in Ingolstadt

Zwangsversteigerungen in Ingolstadt machen insbesondere dann Spaß, wenn eine Immobilie in Ringsee oder dem Südwesten gefunden wird. Selbiges gilt auch für das Monikaviertel. Als besonders beliebt gelten zudem die Stadtteile Zuchering, Friedrichshofen und Gerolfing, wobei jeweils unterschiedliche Argumente herangezogen werden.