20 Zwangsversteigerungen in Höxter

Einfamilienhaus
37603 Holzminden

Verkehrswert

97.000 €

Wohnfläche ca.

180 m²

Einfamilienhaus
32816 Schieder-Schwalenberg

Verkehrswert

150.000 €

Wohnfläche ca.

135 m²

Zweifamilienhaus
32816 Schieder-Schwalenberg

Verkehrswert

84.000 €

Wohnfläche ca.

249 m²

Reihenhaus
37627 Stadtoldendorf

Verkehrswert

33.000 €

Wohnfläche ca.

244 m²

Einfamilienhaus
37194 Bodenfelde

Verkehrswert

85.000 €

Wohnfläche ca.

201,11 m²

Immobilien in Höxter

Höxter befindet sich direkt gegenüber von Holzminden an der Weser, gehört jedoch noch zu Westfalen. Aus der knapp 29.000 Einwohner großen Stadt gelangt man schnell sowohl nach Paderborn als auch nach Detmold.

Westfalenstadt Höxter

Teile von Höxter, genauer gesagt das Kloster Corvey, sind Teil der UNESCO-Weltkulturerbes. Die Rede ist von einem der ehemals bedeutendsten Klöster Europas, das bereits im neunten Jahrhundert gegründet wurde und im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Höxter besichtigt werden sollte. 

Wichtig war Höxter auch aufgrund seiner Lage am Hellweg, sodass 1250 die Stadtrechte verliehen wurden. Bald war der Ort Mitglied der Hanse und gehörte zu Westfalen. 

Sehenswert an Höxter sind neben dem bereits erwähnten Kloster Corvey auch die vielen Fachwerkbauten in der Innenstadt sowie die Marienkirche und die St. Kiliani- Kirche. Vor allem der Baustil der Weserrenaissance lässt sich in der Stadt bewundern.

Die Wirtschaft der Stadt lebt von einem Hersteller von Antriebsriemen und Produkten aus Gummi sowie einem Kunststoffverarbeiter und einer Verpackungsdruckerei und auch vom Tourismus. Erreicht wird Höxter mit Regionalzügen sowie über die Bundesstraßen B64, B83 und B239.

Zwangsversteigerungen in Höxter

Zwangsversteigerungen in Höxter sind vor allem im Stadtteil Brenkhausen gefragt, in dem sich einige sehr gute Wohnlagen in dörflicher Umgebung finden. Entlang der Weser ist es eher günstig und auch die Innenstadt ist nicht besonders teuer zu nennen.