36 Zwangsversteigerungen in Freising

Baugrundstück
85391 Allershausen

Verkehrswert

303.000 €

Grundstücksgröße ca.

663 m²

Einfamilienhaus
85399 Hallbergmoos

Verkehrswert

780.000 €

Wohnfläche ca.

116 m²

Grundstücksgröße ca.

436 m²

ehem. Brauerei
85456 Wartenberg

Verkehrswert

140.000 €

Grundstücksgröße ca.

608 m²

Dreifamilienwohnhaus
84048 Mainburg

Verkehrswert

452.500 €

Wohnfläche ca.

291 m²

Grundstücksgröße ca.

522 m²

Doppelhaushälfte
85221 Dachau

Verkehrswert

800.000 €

Wohnfläche ca.

132 m²

Grundstücksgröße ca.

318 m²

Zweifamilienhaus
85296 Rohrbach

Verkehrswert

595.000 €

Wohnfläche ca.

210,32 m²

Grundstücksgröße ca.

14.352 m²

Immobilien in Freising

Freising liegt zwischen Landshut und der bayerischen Landeshauptstadt München direkt an der Isar. Einen Teil ihrer Bedeutung erlangt die rund 49.000 Einwohner große Stadt dadurch, dass sich hier der Münchner Flughafen befindet. Zudem handelt es sich entsprechend des Durchschnittsalters der Einwohner, um die jüngste Stadt Bayerns.

Bistumsstadt Freising

Es würde der Bedeutung Freisings nicht entsprechend, allein die Lage am heutigen Flughafen hervorzuheben. Der Ort existierte schon im Jahr 555 als Herzogspfalz und wurde ab dem Jahr 715 zur Residenz. Somit ist Freising die älteste Stadt Oberbayerns, was auch am Bischofssitz seit 716 deutlich wird. 

Während des gesamten Mittelalters war Freising bedeutsam, was sich unter anderem an der Komposition des ältesten deutschen Kirchenlieds „Petrusleich“ zeigt. Des Weiteren findet sich in Freising am Berg Weihenstephan die älteste noch existierende Brauerei der Welt, die auf 1040 datiert. 

In den folgenden Jahrhunderten wurde Freising von den Fürstbischöfen geprägt und es entstanden Sehenswürdigkeiten wie die Mariensäule oder auch das Altarbild Peter Paul Rubens. Ebenfalls sehenswert sind das Kloster Neustift und natürlich der Mariendom. 

Die Wirtschaft der Stadt Freising ist neben dem Flughafen auch von der Landwirtschaft sowie der Computerherstellung geprägt. Ebenfalls befinden sich Maschinenbauer und ein Hydraulikunternehmen am Ort. 

Zu einer Zwangsversteigerung in Freising gelangt man von München aus mit der S-Bahn oder den Regionalzügen. Ebenfalls besteht eine Anbindung an die Autobahn A92 und die A9 sowie die Bundesstraße B301.

Zwangsversteigerungen in Freising

Zwangsversteigerungen in Freising bieten die Möglichkeit in einer der teuersten Umgebungen Deutschlands auf Schnäppchenjagd zu gehen. Nicht zuletzt die Nähe zum Flughafen lässt den Ort prosperieren und vor allem zwischen der Oberen Hauptstraße und der Ziegelgasse kann es richtig teuer werden. Günstig kann es eventuell in Pulling werden.