26 Zwangsversteigerungen in Dessau-Roßlau

Einfamilienhaus
06862 Dessau-Roßlau

Verkehrswert

96.150 €

Wohnfläche ca.

105 m²

Einfamilienhaus
06385 Aken

Verkehrswert

57.000 €

Grundstücksgröße ca.

280 m²

Einfamilienhaus
06386 Elsnigk

Verkehrswert

55.000 €

Wohnfläche ca.

138 m²

Grundstücksgröße ca.

490 m²

Wohn-/Geschäftshaus
06779 Raguhn

Verkehrswert

43.000 €

Wohnfläche ca.

35 m²

Grundstücksgröße ca.

507 m²

Einfamilienhaus
39261 Zerbst/Anhalt

Verkehrswert

18.000 €

Wohnfläche ca.

90 m²

Einfamilienhaus
06369 Köthen (Anhalt)

Verkehrswert

35.000 €

Wohnfläche ca.

118,77 m²

Grundstücksgröße ca.

377 m²

Wohn-/Geschäftshaus
06766 Bitterfeld-Wolfen

Verkehrswert

142.000 €

Grundstücksgröße ca.

5.526 m²

Gewerbegrundstück
06766 Bitterfeld-Wolfen

Verkehrswert

44.000 €

Grundstücksgröße ca.

1.835 m²

Wohn-/Geschäftshaus
39264 Dobritz

Verkehrswert

39.000 €

Wohnfläche ca.

146 m²

Grundstücksgröße ca.

1.525 m²

Immobilien in Dessau-Roßlau

Dessau-Roßlau ist eine Doppelstadt in Sachsen-Anhalt, die erst 2007 aus Dessau und dem deutlich kleineren Roßlau entstand. Die nächst gelegenen Städte sind Halle sowie Leipzig. In Dessau-Roßlau leben derzeit rund 82.000 Menschen. Besonders bekannt ist die Stadt als Sitz des Bauhauses.                   

Bauhausstadt Dessau-Roßlau

Neben der Bedeutung für Architektur und Gestaltung, war Dessau-Roßlau auch schon in früheren Jahren aufgrund der Lage an Mulde und Elbe bedeutend. In der Epoche der Aufklärung handelte es sich hier um eines der Zentren, seit der Industrialisierung wurden Maschinen, Eisenbahnen und Flugzeuge gebaut. Ebenfalls kam Dessau die Rolle als Hauptstadt Anhalts zu.

Aus damaliger Zeit resultieren bis heute eine Reihe von Sehenswürdigkeiten. Das Bauhaus und die Meisterhäuser sind hier ebenso zu nennen wie das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, das zum UNESCO-Welterbe zählt. 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Dessau sind Schloss und Park Mosigkau sowie der Tierpark. Roßlau war ebenfalls schon im Mittelalter bekannt und ist dank der dortigen Wasserburg bekannt.

Zu einer Zwangsversteigerung in Dessau-Roßlau gelangt man problemlos über die Schiene mit direkten Verbindungen nach Berlin, Magdeburg und Halle. Des Weiteren liegt die Stadt an der Autobahn A9 und den Bundesstraßen B184, B185 sowie B187. 

Ökonomisch handelt es sich um einen wichtigen Industriestandort mit Firmen aus der Pharmazie, dem Waggonbau bzw. der Instandhaltung sowie Gesundheitsdienstleister. Hinzu kommt die touristische Bedeutung durch das Bauhaus.

Zwangsversteigerungen in Dessau-Roßlau

Auch Zwangsversteigerungen in Dessau-Roßlau werden im Preis maßgeblich von der Entfernung zum Fluss, in diesem Fall der Elbe beeinflusst. Die Innenstadt gilt als günstig, während vor allem der Nordwesten in Nachbarschaft der großen Elbschleife und der Stadtteil Ziebigk ungemein begehrt ist. Selbiges gilt auch für den Süden von Dessau mit Dietrichshain und Haideburg.