36 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Coburg

Einfamilienhaus
96352 Wilhelmsthal

Verkehrswert

28.300 €

Wohnfläche ca.

0 m²

Immobilien in Coburg

Die Einwohnerzahl von 41.000 täuscht nicht über die enorme Bedeutung der Stadt Coburg hinweg. Der Ort mit seiner Festung liegt an der Grenze zwischen Bayern und Thüringen in etwa zwischen Suhl und Bamberg.

Residenzstadt Coburg

Es war im Jahr 1056 als Coburg zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Das Stadtrecht folgte 1331 und schon im 16. Jahrhundert entwickelt sich die Stadt zur Hauptstadt des Herzogtums Sachsen-Coburg sowie zur Residenzstadt. Überhaupt war die Renaissance eine wichtige Epoche in der Stadtgeschichte, was sich bis heute an einigen der Sehenswürdigkeiten ablesen lässt. 

In den folgenden Jahren war Coburg immer wieder Residenzstadt, sei es er Herzöge von Sachsen-Coburg-Saalfeld oder auch derer von Sachsen-Coburg und Gotha. Sehenswert ist natürlich die Veste Coburg doch lohnen sich im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Coburg auch eine Besichtigung der kompletten Altstadt sowie der Morizkirche und des Münzmeisterhauses sowie des Stadthauses und der Hahnmühle. Des Weiteren ist Coburg ein bedeutender Ort des Jugendstils.

Die Wirtschaft ist vor allem von einem Versicherungskonzern geprägt. Hinzu kommen ein Automobilzulieferer, ein Hersteller für Kompressoren und mehrere Maschinenbauer. Wer nach Coburg gelangen möchte, erreicht die Stadt sowohl mit der Bahn als auch über die Bundesstraßen B4 und B303 sowie die Autobahn A73.

Zwangsversteigerungen in Coburg

Wer auf der Suche nach Zwangsversteigerungen in Coburg ist, erhält vor allem im sonst hochpreisigen Westen der Stadt erstklassige Gelegenheiten. Insbesondere in Richtung Löbelstein ist das Wohnen beliebt und auch die Bereiche Untere Klinge und Obere Klinge in Richtung Festung gelten als eher gehoben.