26 Zwangsversteigerungen in Aurich

Wohnhaus
26624 Südbrookmerland

Verkehrswert

102.000 €

Immobilien in Aurich

Knapp 42.000 Menschen sind in Aurich gemeldet und sorgen dafür, dass es sich um eine der größten Städte Ostfrieslands handelt. In direkter Umgebung befindet sich Emden und auch nach Wilhelmshaven sind es nur wenige Kilometer.

Ostfriesenstadt Aurich

Aurich ist eine der wichtigsten Städte Ostfrieslands und existierte schon im 13. Jahrhundert. Errichtet wurde die Stadt rund um die Lambertikirche, die mitsamt Lambertiturm als eine der Sehenswürdigkeiten im Rahmen einer Zwangsversteigerung in Aurich gehört. 

Nachdem lange die Adelsfamilie der Cirksena über Aurich herrschten, kam die Stadt ab 1744 zu Preußen und wurde zur Provinzhauptstadt, was auch unter französischer und hannoveraner Ägide erhalten blieb. 

Interessant ist die Wirtschaftsgeschichte der Stadt Aurich, die anstelle der Industrialisierung die Bedeutung als Viehhandelsplatz setzte. Zu den heutigen Sehenswürdigkeiten zählen das Pingelhus sowie Haus Hanstein aber auch der umstrittene Sous-Turm, der 1990 aus Abfällen errichtet wurde.

Wirtschaftlich fungierte Aurich über Jahrhunderte als Verwaltungsstandort, wobei heute auch Unternehmen aus dem Bereich Windkraft sowie dem Bau von Folienkondensatoren in der Stadt zu finden sind. Ebenfalls stark vertreten sind der Tourismus und der Einzelhandel. 

Erreicht wird Aurich über die Autobahn A31 sowie die Bundesstraßen B72 und B210 – ein eigener Bahnanschluss existiert nicht.

Zwangsversteigerungen in Aurich

Wem der Sinn nach Zwangsversteigerungen in Aurich steht, der findet in allen Ecken der Stadt Lagen, die sonst teuer wären. Besonders gilt dies für einen Streifen entlang der Westerfelder Straße sowie die nördliche Innenstadt. Wer per se Geld sparen möchte, zieht direkt in einen Außenbezirk.