22 Immobilien in Zwangsversteigerungen aus Altötting

Mehrfamilienhaus
84547 Emmerting

Verkehrswert

358.000 €

Grundstücksgröße ca.

729 m²

Doppelhaushälfte
84518 Garching an der Alz

Verkehrswert

285.200 €

Wohnfläche ca.

135 m²

Grundstücksgröße ca.

378 m²

Doppelhaushälfte
84419 Schwindegg

Verkehrswert

230.000 €

Grundstücksgröße ca.

886 m²

Einfamilienhaus
84178 Kröning

Verkehrswert

400.000 €

Wohnfläche ca.

107 m²

Grundstücksgröße ca.

1.019 m²

Immobilien in Altötting

 Altötting misst knapp 13.000 Einwohner und liegt in Oberbayern, direkt am Inn und damit in der Inn-Salzach-Region. Sowohl nach Österreich als auch nach Landshut sowie Rosenheim und Passau ist es von hier nicht weit.

Wallfahrtsstadt Altötting

Als Wallfahrtsort ist Altötting weltbekannt, was vor allem an der dortigen Gnadenkapelle liegt. Wer im Rahmen einer Zwangsversteigerung nach Altötting „pilgert“, sollte dieses Gebäude aus dem 15. Jahrhundert auf jeden Fall besichtigen und einen Blick auf das Gnadenbild werfen. Interessant ist jedoch, dass die Stadt weit älter ist und schon von den Römern besiedelt und erstmals 748 urkundlich erwähnt wurde. 

Vor allem die Lage direkt am Inn erwies sich als vorteilhaft, vor allem aufgrund des Transports von Salz. Des Weiteren prägte bereits in frühen Jahren das Pilgertum die Gemeinde und sorgte für sprudelnde Einnahmen aus dem Tourismus. 

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen neben der Gnadenkapelle auch der Kapellplatz und die Kapuzinerkirche Sankt Magdalena. Erreicht wird die Stadt mit dem Zug oder über die Autobahnen A8 und A94. Wirtschaftlich positioniert sich Altötting vor allem als Standort für Handel und Gewerbe.

Zwangsversteigerungen in Altötting

Zwangsversteigerungen in Altötting sind insbesondere im Nordwesten des Stadtgebiets teuer, wo sich die herausragenden Wohnlagen befinden. Etwas günstiger ist der Süden und auch das unmittelbar benachbarte Neuötting weist nicht mehr diese Hochpreisigkeit auf.